Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.03.2019
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 18 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Mehl
Ei(er)
50 g Walnüsse, gehackt
1 Prise(n) Salz
175 ml Milch
100 ml Wasser
1 Glas Apfelmus à 400 g
2 EL Zucker
1 m.-großer Apfel
200 ml Sahne
1/2 TL Gewürz(e) (Apfelkuchengewürz) oder Zimt mit Kardamom gemischt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In eine Muffinform 1 EL Öl pro Mulde geben. Form in den Ofen stellen und bei 220 °C etwa 10 Minuten aufheizen lassen.

Mehl in eine Schüssel geben, Nüsse, Salz und Eier dazu und mit dem Handmixer durchrühren.
Nach und nach Milch und Wasser dazugeben. Der Teig wird relativ flüssig.

Wenn das Öl heiß genug ist (wirklich heiß!), das Blech aus dem Ofen nehmen, 1 - 2 EL Teig in jede Form geben und schnell zurück in den Ofen schieben. Bei einer Form mit kleinen Mulden (nicht mini) reichen 1,5 EL, bei den größeren darf es auch mehr sein. Eventuell bleibt etwas Teig über.

Je nach Größe der Formen müssen die Puddings nun 15 - 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Apfel in kleine Würfel schneiden und ihn mit Zucker und ein klein wenig Wasser zum Kochen bringen. Kurz auf kleiner Flamme köcheln lassen, das Apfelmus hinzugeben und den Herd ausschalten.

Wenn die Puddings fertig sind, aus den Formen nehmen und auf einem Papier kurz entfetten lassen. Anschließend mit Apfelkompott servieren. Sehr gut schmeckt noch ein Klecks geschlagene Sahne dazu.

Anmerkungen:
Yorkshirepudding ist ein bisschen wie frittierter Pfannkuchenteig in Muffinform. Normalerweise wird er als Beilage zu Fleisch und Soßen gereicht, aber dies ist eine süße Variante.
Wer mag, kann die Walnüsse vor dem Zugeben mit etwas Zucker karamellisieren. Die Puddings schmecken am besten lauwarm, können aber auch noch kalt gegessen werden, vorzugsweise aber am gleichen Tag.