Deutschland
Europa
Hauptspeise
Innereien
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Saure Kutteln

ohne Wein und echt schwäbisch

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 06.03.2019



Zutaten

für
800 g Kutteln, vorgewaschen und vorgekocht
300 g Zwiebel(n), in Streifen geschnitten
3 Knoblauchzehe(n), in Streifen geschnitten
3 EL Sonnenblumenöl
50 g Tomatenmark
60 g Butter
30 g Mehl
750 ml Wasser
4 Brühwürfel
3 große Lorbeerblätter
3 Würfelzucker
4 EL Essigessenz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch in Sonnenblumenöl anschwitzen. Kutteln zugeben und anschmoren. Wenn alles leicht braun ist, Tomatenmark zugeben und ebenfalls anschmoren. Butter zugeben und schmelzen lassen, Mehl drüber streuen, zu einer Masse verrühren und nach ca. 30 Sek. mit 250 ml kaltem Wasser ablöschen, dabei immer rühren und den Satz vom Boden lösen. Zu einer sämigen Masse kochen lassen, anschließend das restliche Wasser zugeben und verrühren. Brühwürfel, Zucker, Lorbeerblätter und Essigessenz zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 1 Stunde auf kleiner Stufe ohne Deckel einköcheln lassen, zwischendurch umrühren. Danach nochmal mit den Gewürzen und dem Essig abschmecken.

Dazu passen Bratkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.