Europa
Vegetarisch
Suppe
Braten
Österreich
Käse
Einlagen
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kaspressknödel

Durchschnittliche Bewertung: 4.72
bei 254 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.07.2005 404 kcal



Zutaten

für
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
200 ml Milch
250 g Semmel(n), gewürfelt
2 Ei(er)
100 g Käse, Bierkäse und oder Graukäse
Salz und Pfeffer
Petersilie
Majoran, frisch gehackten
Butterschmalz

Nährwerte pro Portion

kcal
404
Eiweiß
17,69 g
Fett
19,61 g
Kohlenhydr.
38,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden. In etwas Butter anschwitzen. Mit Milch aufgießen und zu den Semmelwürfeln geben. Eier, Gewürze und Käse zugeben und alles gut vermengen. Etwa 20 Minuten gut durchziehen lassen.
Anschließend kleine Knödel formen, diese flachdrücken und in heißem Butterschmalz knusprig braun ausbacken.
Wird bei und traditionell in einer Rindssuppe mit viel frischen Schnittlauch bestreut serviert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

plasa2412

Perfekte, knusprige Kaspressknödel! Entweder auf Blattsalat als Hauptgericht oder als Einlage in einer echten Rindssuppe ein Genuss! Auch mit würzigem Bergkäse sehr gut!

10.01.2020 15:40
Antworten
yatasgirl

Hallo Dein Rezept ist einfach und auch noch sehr lecker. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

01.01.2020 11:08
Antworten
genovefa56

Hallo einfach und schnell gemacht und schmeckt so fein...! Lg. Grete

07.12.2019 18:07
Antworten
Staubzuckerbäckerin

Ja, schmeckt wie es soll und ist so leicht zu machen !😁 Wir verwenden zur Hälfte lang gereiften Bergkas und zur Hälfte Steirerkas oder auch Bröslkas genannt. (Das ist ein aus Molkeresten gewonnener Graukäse. Sehr intensiv im Geschmack!) Den bekommt man natürlich nicht überall, aber beim nächsten Urlaub in Österreich sollte man mal in einer Molkerei danach fragen. Lohnt sich!😏 Danke fürs Rezept.😃

26.11.2019 08:07
Antworten
Nazze95

Köstlich... *_*

21.11.2019 17:59
Antworten
christine5

Hallo, das sind meine ersten Kaspressknödel. Den Graukäse habe ich aus mienem letzten Österreichbesuch mitgenommen. Semmelknödel sind ja eine Leichtigkeit für uns Bayern zu machen, aber die Kaspressknödel gehen auch super schnell und sind auch mit Salat ein Gedicht! Danke fürs Rezept. Foto kommt noch LG Christine

13.09.2007 19:28
Antworten
silvi0400

Hallo Grit Graukäse ist bei uns eine Spezialität. Das ist ein bröckeliger, sehr stinkender(deshalb auch sehr geschmackiger)käse. Du kannst beim Käse natürlich auch variieren. Hauptsache der Käse läßt sich gut reiben und ist sehr würzig. Liebe Grüße

31.12.2005 08:52
Antworten
FrlM

Was ist denn Bier - oder Graukäse, kenne ich leider beides nicht. Gibts das nicht in Berlin? Was könnte ich als Ersatz nehmen? LG Grit

31.12.2005 02:07
Antworten
Pecomali2017

Graukäse bekommat du eigentlich nur in Bayern und Tirol. Ich nehme als Ersatz Harzer. Den solltest Du überall bekommen.

06.03.2018 15:37
Antworten
Eastlife

Bei uns in Leipzig gibt's den Zillertaler Graukas im Käsehaus Lehmann 😊 gottseidank... So bekommt mein fast 3jähriger Sohnemann seine Lieblingsknödl, wann immer ihm danach ist... Da werden die gleich in vielfacher Menge produziert und eingefroren. Wir lieben Tiroler Kaspressknödl!

26.06.2019 21:16
Antworten