Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.02.2019
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 17 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.06.2015
9.099 Beiträge (ø6,5/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
600 g Hackfleisch, gemischt
Ei(er)
Zwiebel(n), fein gewürfelt
Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
4 dicke Paprikaschote(n), grün, vorbereitet
  Olivenöl
Paprikaschote(n), gelb und rot, sehr fein gewürfelt
Tomate(n), vom Blütenansatz befreit, enthäutet und fein gewürfelt
3 EL Tomatenmark
1 TL Senf
2 EL Sojasauce
1 EL Gemüsebrühe, instant
150 ml Rotwein oder Wasser
2 EL Paniermehl
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Chilipulver
 etwas Speisestärke, angerührte, optional

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gehackte mit Ei, einer Zwiebel, einer Knoblauchzehe, einem EL Tomatenmark, Senf und Paniermehl vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chilipulver würzen und zu einem geschmeidigen Fleischteig verarbeiten. Die vorbereiteten Paprikaschoten mit der Fleischmasse füllen. Beiseitestellen.

In etwas Olivenöl restliche Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf glasig dünsten. Die Paprikawürfel zufügen und kurz mitbraten. Tomatenwürfel ebenso zufügen und kurz mitdünsten. Die Gewürze, Tomatenmark, Sojasauce und Gemüsebrühe zufügen. Die Paprikaschoten auf das Gemüse setzen und den Rotwein angießen. Den Topf schließen und das Gericht bei mittlerer Hitze ca.1 Stunde schmoren.

Die Paprikaschoten herausnehmen und warm stellen. Die Sauce entweder pürieren oder aber so lassen und evtl. mit etwas angerührter Speisestärke binden.

Mit körnig gekochtem Reis servieren.