Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Reis
Schnell
einfach
Braten
Resteverwertung
Hülsenfrüchte
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Reisbratlinge mit Karotten und Erbsen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 05.03.2019



Zutaten

für
1 Port. Reis, gekocht, Reste vom Vortag
1 Handvoll Haferflocken, kernige
1 Karotte(n)
1 Handvoll Erbsen
1 Ei(er)
1 Knoblauchzehe(n), gepresst
Salz und Pfeffer
n. B. Gemüsebrühepulver
evtl. Mehl zum Binden
etwas Fett zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Reis vom Vortag kann man prima für Bratlinge verwenden. Dazu den Reis mit den Haferflocken, der gestiftelten oder geriebenen Karotte, den Erbsen, dem Ei und dem Knoblauch vermengen und mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühpulver nach Geschmack würzen. Bei Bedarf den Teig mit etwas Mehl binden.

Eine Pfanne mit etwas Fett erhitzen, aus dem Teig Bratlinge formen und ausbacken.

Dazu passt grüner Salat.

Die Zutaten lassen sich in Art und Menge leicht verändern; ich nehme immer was gerade da ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_-Lisa-_

Danke schön :)

11.03.2019 12:09
Antworten
mjk72

Ein super Rezept. Die Bratlinge gibt es jetzt öfter. Vielen Dank.

07.03.2019 15:40
Antworten
_-Lisa-_

Vielen Dank, das freut mich :)

11.03.2019 12:07
Antworten
Dannebod

Vielen Dank für das tolle Rezept! Das waren die besten Bratlinge, die ich je gegessen habe. Ich hatte die Eier vergessen, und dafür etwas Hafermilch dazugegeben, musste daher nichts binden, alles hielt von allein wunderbar zusammen. 👍

06.03.2019 13:28
Antworten