Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.02.2019
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 32 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.12.2009
82 Beiträge (ø0,02/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
250 g Feldsalat
Paprikaschote(n), gelb
250 g Himbeeren
100 g Cashewnüsse
200 g Champignons
300 g Rinderfilet(s)
4 EL Olivenöl zum Braten
1 EL Orangensaft
2 EL Balsamico
  Salz und Pfeffer
  Zucker
3 EL Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Feldsalat waschen und verlesen. Blätter auf einer Platte verteilen. Paprika von Stiel, Kernen und weißen Scheidewänden befreien, würfeln und auf den Feldsalat geben. Himbeeren verlesen und auf der Platte verteilen.

Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Rindfleisch waschen, trocken tupfen. Leicht salzen, pfeffern und mit ein paar Krümelchen Zucker einreiben. In etwa fingerdicke Scheiben schneiden. Nicht zu dünn, damit das Fleisch beim Braten nicht trocken wird.

Cashewnüsse in einer trockenen Pfanne leicht anrösten und auf die Platte geben. Champignons mit 2 Esslöffel Öl bei mittlerer Hitze in der Pfanne rösten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Auf die Platte schichten.

Im restlichen Öl das Rinderfilet bei hoher Hitze sehr kurz von beiden Seiten braun braten und dann auch auf dem Salat verteilen. Mit 3 EL Wasser den Bratsatz loskochen. 1 EL Orangensaft, 2 EL Balsamico, Salz und Pfeffer in die Pfanne geben, aufkochen und etwas reduzieren lassen.

Die Marinade über den Salat träufeln und genießen.