Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.03.2019
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 54 (13)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.02.2019
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Hackfleisch, gemischt
4 große Champignons oder 6 normal große
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
4 TL Tomatenmark
400 ml Wasser
1 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
1 TL, gehäuft Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Oregano
1 TL, gehäuft Rinderbrühepulver
1 TL Vegeta oder die gleiche Menge Gemüsebrühepulver mit einer Prise Salz
1/2 TL Pfeffer
 evtl. Saucenbinder oder Mehl
  Olivenöl oder Rapsöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Champignons putzen und schälen. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Beides in der Pfanne mit etwas Öl schön lange anbraten, bis sich Zwiebeln und Pilze bräunlich verfärbt haben. Den Pfanneninhalt anschließend auf einen Teller kippen und beiseite stellen.

Jetzt das Hackfleisch mit etwas Öl scharf anbraten, in möglichst kleine Stücke zerteilen und durchbraten. Die Zwiebeln und Pilze wieder in die Pfanne geben und das Tomatenmark dazugeben. Die drei Knoblauchzehen pressen, hinzufügen und alles schön verrühren. Auf mittlerer Temperaturstufe ca. 3 Minuten kochen lassen. Dann mit dem Wasser ablöschen, die restlichen Gewürze hinzufügen und ca. 20 Minuten auf mittlerer Stufe unabgedeckt köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren.

Anschließend sollte die Soße eine dickflüssige Konsistenz haben und kann perfekt zu Nudeln, Reis, Kartoffeln usw. serviert werden. Sollte dies nicht der Fall sein, kann man an dieser Stelle mit Soßenbinder oder etwas Mehl nachhelfen.