Ei
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Pilze
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit Champignon-Carbonara

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.02.2019



Zutaten

für
200 g Tagliatelle oder andere lange Nudeln
200 g Champignons, braun
2 Eigelb
2 EL Parmesan, gerieben
2 EL Pecorino, gerieben
1 EL Öl
1 TL Gemüsepaste (Gewürzpaste aus dem Wunderkessel) aus der Datenbank
6 Stiel/e Petersilie, glatte, gehackt
1 EL Butter
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Pilze putzen, je nach Größe halbieren und in Scheiben schneiden, die Eigelbe mit dem Käse in einer ausreichend großen Schüssel, in der die gekochte Pasta genügend Platz haben muss, miteinander vermengen und leicht pfeffern.

Das Nudelwasser mit reichlich Salz zum Kochen bringen und die Nudeln nach Packungsanweisung gar kochen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin anbraten, die Gewürzpaste hinzufügen und kurz durchschwitzen, die Butter dazugeben und die Petersilie unterrühren.

Wenn die Nudeln den gewünschten Garpunkt erreicht haben, diese mit einem Spaghettilöffel o. Ä. aus dem kochenden Nudelwasser fischen und tropfnass zu der Ei-Käse-Mischung geben. Nicht in einem Sieb abgießen, die Nudeln würden dabei schon zu sehr abkühlen, sodass die Eiersoße nicht mehr legieren kann. Sie soll sich cremig um die Nudeln legen.

Die Pilze dazugeben und alles gut vermischen. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit ordentlich frisch gemahlenem Pfeffer betreut servieren.

Im Prinzip wird dieses Gericht genauso zubereitet wie klassische Carbonara, jedoch werden hier statt Speck bzw. Pancetta Pilze verwendet. Statt der braunen Champignons bieten sich auch Pfifferlinge, Steinpilze oder gemischte Pilze an.

Wichtig ist, dass alles vorbereitet ist und auf die Pasta warten muss, einschließlich der Gäste.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.