Asien
Eintopf
fettarm
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Nudeln
Pasta
Pilze
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiatische Mie-Nudelsuppe

mit Hähnchenbrustfiletstreifen und Champignons

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.02.2019



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
200 g Champignons, braun, kleine
200 g Zuckerschote(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
1 EL Sesamöl, geröstet
1 ½ Liter Gemüsebrühe oder 750 ml Gemüsebrühe und 750 ml Hüherbrühe
50 ml Sojasauce
1 TL Fünf-Gewürz-Pulver
100 g Mie-Nudeln
100 g Sojasprossen
1 Bund Koriander
n. B. Sambal Oelek

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets abspülen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Die Champignons putzen und halbieren. Die Zuckerschoten waschen, putzen und quer halbieren. Die Paprikaschote halbieren, putzen, abspülen und in kurze Streifen schneiden. Die Knoblauchzehe abziehen, den Ingwer schälen und beides fein hacken.

In einem großen, weiten Topf das Sesamöl erhitzen und den gehackten Knoblauch sowie den gehackten Ingwer darin andünsten. Dann die Brühe(n) angießen und aufkochen lassen. Die Brühe mit der Sojasauce und dem 5-Gewürze-Pulver abschmecken. Dann die Hähnchenbrustfiletstreifen zugeben und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten garen. Dann das vorbereitete Gemüse inkl. Champignons zugeben und weitere 5 Minuten garen. Dann die Mie-Nudeln zugeben und abermals etwa 5 Minuten garen.

Die Sojasprossen in ein Sieb geben, abbrausen und abtropfen lassen. Den Koriander abbrausen, trocken schütteln und die Blätter grob hacken. Beides kurz vor dem Servieren in die Suppe geben und ggf. nachwürzen. Nach Belieben Sambal Oelek dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.