Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.03.2019
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 44 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.02.2019
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 ml Haferflocken
Banane(n)
Äpfel
400 ml Haferdrink
2 TL, gehäuft Chiasamen
 n. B. Olivenöl
 n. B. Puderzucker, Bananenstücke oder Schokolade zum Dekorieren

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einfach alle Zutaten in eine Schüssel oder einen Mixer geben. Anschließend mixen, bis eine leicht flüssige Masse entsteht. Sie sollte nicht all zu schnell von einem Löffel rutschen können (ist ein Gefühlsding, hier gegebenenfalls mit Haferdrink oder Haferflocken nachhelfen, um die Substanz zu optimieren).

Eine Pfanne erhitzen, für jeden neuen Pfannkuchen etwa einen EL Olivenöl in eine Pfanne geben.
Einen gehäuften Klecks Teig in die Mitte der Pfanne geben und durch schwenken verteilen. Die Masse ist in Rohform sehr instabil, sodass darauf geachtet werden muss, sie lange genug zu braten, um ihr Stabilität zu verleihen, hier zuerst mit dem Wender unter die Außenseite gleiten und begutachten.
Der Erste wird wahrscheinlich reißen, Übung macht den Meister!

Je nach Vorliebe mit Puderzucker, Bananenstücken oder Schokolade dekorieren, sie schmecken allerdings auch ohne Zusatz sehr gut.

Die Pfannkuchen sind zuckerarm, vegan und glutenfrei, also sehr gesund. Wer den Zuckergehalt noch mehr runterschrauben möchte, kann statt des Haferdrinks auch Mandelmilch benutzen (hier empfiehlt sich dann eine Banane mehr zu verwenden, um den süßlichen Geschmack aufrecht zu erhalten). Chiasamen sind nicht notwendig, verleihen aber ordentlich Energie!