Braten
einfach
fettarm
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchen mit Curry-Möhren

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 28.02.2019



Zutaten

für
250 g Hähnchenbrust
2 Möhre(n)
1 kleine Zwiebel(n)
300 ml Gemüsebrühe
2 EL Parmesan, gerieben
1 EL Currypulver
3 EL Schnittlauch
etwas Salz und Pfeffer
etwas Paprikapulver
etwas Knoblauchpulver
etwas Chilipulver
evtl. Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden. Die Möhren raspeln und die Zwiebel fein würfeln.

Das Hähnchenfleisch würzen, das kann je nach Geschmack variieren, ich nehme Salz, Pfeffer und Paprikapulver.

In einer Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten. Es soll ein bisschen Farbe bekommen und etwas Röstaromen entwickeln. Nach zwei Minuten die Hitze reduzieren und die geraspelten Möhren sowie die fein gewürfelte Zwiebel dazugeben. Nach weiteren 2 - 3 Minuten die Mischung mit Gemüsebrühe aufgießen. Den Inhalt der Pfanne wenige Minuten köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren.

Wenn sich alle Zutaten miteinander verbunden haben, mit Knoblauch, Chili und Curry würzen. Hier kann die Menge der Gewürze auch variieren, Ziel ist es eine leichte Schärfe als Gegenpart zu den süßen Möhren herzustellen.

Abschließend den Parmesan sowie den Schnittlauch in die Pfanne geben. Noch einmal umrühren und servieren. Sollte es zu flüssig werden, kann entweder mit mehr Parmesan oder ein bisschen Speisestärke nachgeholfen werden.

Dazu passt Reis oder Ebly. Wenn der Anteil der Möhren erhöht bzw. noch andere Gemüsesorten verwendet werden, kann das Gericht auch ohne Beilage gegessen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Syl1984

Super schnell, lecker und simple. Ich hab noch ein paar Mandeln verwendet. Gern wieder. Bild folgt. Lg

21.07.2019 13:31
Antworten