Joghurt-Becherkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 27.02.2002



Zutaten

für
300 g Naturjoghurt (2 Becher à 150 g)
1 Becher Öl
4 Ei(er)
4 Becher Mehl
2 Becher Zucker
1 Pck. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
0
Eiweiß
8,83 g
Fett
21,24 g
Kohlenhydr.
70,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Anmerkung vorab: Als Maß einen gesäuberten Joghurtbecher nehmen.

Alle Zutaten in einer Rührschüssel zu einem Teig verkneten und in eine vorbereitete Kastenform füllen.

Im Backofen bei Gas Stufe 4 bis 5 (Ober-/Unterhitze: 175 °C, Heißluft 160 °C - beides 60 Min.) ca. 45 Min. backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pinguin_Pit

Das war mein erster Kuchen mit Öl und Joghurt. Nachdem ich den schweren zähen Teig gesehen, war ich sehr skeptisch, was das wohl gibt, aber er ist sehr gut geworden. Hatte Apfelstücke, Rosinen und 1 Pack Vanillezucker zugegeben. Nur leider kam der Ölgeschmack etwas durch, habe Sonnenblumenöl verwendet. Werde nochmal anderes Öl verwenden und vielleicht auch mit Fruchtjoghurt experimentieren, Vorschläge gibt es hier ja einige ;-)

06.02.2022 20:39
Antworten
pavlova01

Ich habe glutenfreies Universalmehl und Stracciatella-Vanillejoghurt genommen und 1/2 Teig mit Kakao versehen und daraus ist ein leckerer Marmorkuchen geworden. Supersaftig. Danke für das Rezept.

31.05.2020 20:01
Antworten
ZombieBait2020

Ganz tolles, weil sehr einfaches und variables Rezept :D Kann man in so vielen Varianten backen, es wird immer ein fluffiger, saftiger Kuchen. Hab ihn schon mit Erdbeerjoghurt und Schokostückchen gebacken (schmeckt wie Yogurettekuchen) oder mit Bratapfeljoghurt und marinierten Apfelschnitze (versunkener Apfelkuchen) oder mit Zitronenjoghurt plus Zitronensaft und Zuckerguss oder mit Nussjoghurt und gemahlene Haselnüsse (einen Becher Mehl ersetzen) plus Schokoguss oder oder oder ;) Es gibt unendlich viele Möglichkeiten mit diesem Rezept <3 Rezept OHNE Becher (Circa-Angabe): 4 Eier 260g Zucker 160ml Öl 300g Joghurt 450g Mehl 1Pck Backpulver Evtl 100g (oder mehr) Schokostückchen oder Rosinen Oder Obst (Äpfel, Kirschen, Mango etc)-Menge nach Bedarf

18.04.2020 13:43
Antworten
Lori-kann-kochen

Der Kuchen gelingt immer. Wow Unsere kafferunde beschwert sich nicht und ich esse ihn auch, bin sehr wählerisch

14.03.2020 00:13
Antworten
23091989

Der Kuchen wurde schon Xmal gebacken und wird immer lecker!!! Ich habe an dem Rezept schon so viel rumgetauscht - es dient Sonntags oft der Resteverwertung, wenn mein Mann mal wieder Bock auf Kuchen hat ;) Ist übrigens auch ein super easy Geburtstagsmuffins Rezept! Einfach herantrauen - da kann kaum was schief gehen... Danke fürs Rezept!!! :)

11.06.2019 19:15
Antworten
MashaKLBA

Hallo, der Kuchen war einfach weltklasse... und so schön saftig! Den mach ich bestimmt wieder. MashaKLBA

19.01.2004 19:03
Antworten
Bellydancer

Hallo, der Kuchen war seeehr lecker. Ich hab´s gleich mit Vanille-Joghurt ausprobiert und 50% Weizen- und 50% Dinkel-Vollkorn-Mehl - er war supersaftig. Danke für das schöne Rezept. bellydancer

18.11.2003 20:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich nehme immer einen 'normalen' Joghurtbecher: 150 g Gruß, Heiki

23.06.2003 10:56
Antworten
petrapa

Hallo, da ich in Kürze diesen Kuchen gerne ausprobieren möchte, wüsste ich auch sehr gerne wieviel ml ein Becher hat. Gruß Petra

07.02.2003 17:26
Antworten
U.Bernhart

Hallo, wieviel ml hat so ein Becher?? Gruß Ute

10.11.2002 21:59
Antworten