Schmorhähnchen mit Aprikosen aus dem Römertopf


Rezept speichern  Speichern

low carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.02.2019



Zutaten

für
1 ½ kg Hähnchenschenkel und Hähnchenbrust
6 m.-große Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
6 m.-große Tomate(n)
1 große Paprikaschote(n)
200 g Aprikose(n), getrocknete
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Cayennepfeffer
4 EL Olivenöl
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Den Römertopf ca. eine Stunde vor dem Kochen mit kaltem Wasser wässern, damit die Tonporen Feuchtigkeit aufnehmen.

Inzwischen die Hähnchenteile unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Wird eine ganze Poularde verwendet, diese in 8 Teile zerlegen.

Die Zwiebeln abziehen und achteln. Tomaten ebenso achteln. Die Paprika waschen und putzen, in mundgerechte Stücke zerteilen. Die getrockneten Aprikosen in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch grob hacken.

Das Wasser aus dem Römertopf gießen, innen nicht abtrocknen.

Alle zerkleinerten Gemüse sowie Aprikosen und Knoblauch vermischen und in den gewässerten Römertopf geben. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Cayennepfeffer großzügig würzen. Die Hähnchenteile auf das Gemüse legen und ebenso von oben mit Salz, Pfeffer und Cayenne würzen.
Alles mit 4 - 6 EL Olivenöl beträufeln.

Den Römertopf verschließen und in den kalten Backofen stellen. Dies ist wichtig, da ansonsten der Ton springen kann. Die Temperatur des Backofens auf 225 °C Ober-/Unterhitze einstellen und alles etwa 80 Minuten im geschlossenen Topf schmoren lassen. Dann den Deckel abnehmen und maximal weitere 15 Minuten bei geöffnetem Deckel weiter schmoren. Hier aber bitte aufpassen, dass die Hähnchenteile nicht verbrennen - ggf. die Zeit verkürzen. Vor dem Servieren mit der gehackten Petersilie bestreuen.

In dieser Form ist es ein low carb Gericht. Wer mag, kann natürlich Baguette oder auch Reis dazu servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mosine1

Liebe Fliewatüüt, Vielen Dank für den Kommentar und die gute Bewertung! Ich freu mich, dass es Euch geschmeckt hat! Ja, die viele Flüssigkeit, die sich bildet, hat mich auch beim ersten Mal überrascht. Da diese aber sehr lecker würzig ist und wir es mit Baguette essen passt das für uns prima. Ich denke auch, dass es etwas weniger wird, wenn man die Tomaten quasi entkernt - und vielleicht hilft es auch, beim Befüllen des Römertopfes etwas Mehl über das Gemüse zu stäuben - dann wird die Sauce sämiger. Liebe Grüße von Mosine :-)

07.03.2019 12:25
Antworten
Fliewatüüt

Heute gab es das Schmorhähnchen. Meinem Mann war es etwas zu flüssig, darum würde ich die Tomaten das nachste Mal vom Fruchtfleisch befreien. Die Aprikosen gingen leider etwas unter. Aber insgesamt war es sehr lecker und wir kochen es bestimmt nochmal.

04.03.2019 18:33
Antworten
Mosine1

Na da wünsche ich Gutes Gelingen und guten Appetit!! Ich freue mich auf den Bericht!

28.02.2019 22:24
Antworten
Fliewatüüt

Das klingt lecker. Habe es direkt mal abgespeichert, es kommt nächste Woche auf den Essensplan. Ich werde berichten. :)

27.02.2019 17:15
Antworten