Ananasstücke scharf und würzig als Beilage


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Eine vegane Beilage, die in Malaysia gerne zu Sate-Spießen genascht wird. Rezept aus Malaysia.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 15.02.2019



Zutaten

für
500 g Ananas, frisch, in Würfeln
30 g Kokosblütenzucker, braun
1 TL, gestr. Kurkumapulver
½ Zwiebel(n), braun
3 m.-große Knoblauchzehe(n), frische
2 kleine Chilischote(n), grün (cabe rawit hijau)
2 EL Palmöl, Premiumqualität
1 Sternanis, ganz
5 cm Zimtstange(n)
4 Gewürznelke(n)
30 g Ingwer, frisch oder TK
1 TL Salz

Zum Garnieren:

1 Peperoni, rot, lang, mild
n. B. Erdnüsse, geröstet
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Ananaswürfel zusammen mit dem Kokoszucker und dem Kurkumapulver in einen 1,5 Liter Kochtopf mit Deckel geben. Soviel Wasser zufügen, dass die Würfel bedeckt sind. Ohne Deckel 10 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen die Zwiebel und die Knoblauchzehen an beide Enden kappen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Die kleinen, grünen Chilis waschen, quer in kleine Stücke schneiden. Die Körner belassen und die Stiele verwerfen. Den frischen Ingwer waschen, schälen, in dünne Scheiben schneiden und diese zu Stückchen zerkleinern. TK-Ware abwiegen und auftauen. Die Peperoni waschen, entstielen und entkernen. Quer in dünne Fäden schneiden.

Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, das Palmöl dazu geben und heiß werden lassen. Die Chilis, die Zwiebeln und den Knoblauch zufügen und rösten, bis die Zwiebeln glasig werden. Sternanis, Zimtstange und Gewürznelken zugeben und 2 Minuten mitrösten. Dann den Ingwer zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Die Ananaswürfel hinzufügen, mit 100 ml vom Kochwasser ablöschen und 5 Minuten mit Deckel simmern lassen. Vom Herd nehmen, mit Salz abschmecken und abkühlen lassen. Bis zum Gebrauch abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Garnieren und kalt oder zimmerwarm servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.