Westfälische Götterspeise mit Äpfeln und Kirschen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, zuckerfrei

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 25.02.2019



Zutaten

für
2 m.-große Äpfel
1 Tasse Süßkirschen, ca. 150 g, frisch oder Kompott ohne Zucker bzw. TK
250 g Magerquark
200 g Schlagsahne
1 Scheibe/n Pumpernickel, ca. 40 g
1 Handvoll Nüsse
1 EL Butter
2 TL Honig
etwas Vanille
etwas Zimtpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Nüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Den Pumpernickel zerkrümeln und in einer Pfanne in Butter ca. 5 Min. knusprig braten. Die Nüsse dazugeben und abkühlen lassen.

Die Äpfel in der Pfanne mit einem Löffel Honig karamellisieren. Die Kirschen hinzufügen und zu einem Kompott köcheln lassen.

Geschlagene Sahne unter den Quark heben. Den Sahnequark mit Vanille und das Kompott mit Zimt abschmecken.

Nun den Quark in einem Glas schichten und mit Kompott sowie Nüssen und Honig garnieren.

Tipps: Hier könnt ihr wieder eurer Fantasie freien Lauf lassen. Im Winter passen die Äpfel gut. Im Sommer kann man Beeren, Kirschen, Pfirsiche und vieles mehr verwenden.
Zu den Streuseln aus Pumpernickel passen auch gut Mandeln.
Wollt ihr dieses Dessert auf ein Buffet stellen, verwendet einfach kleinere Gläser und schon können mehrere Gäste naschen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.