Paleo Gemüse-Hack-Eintopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 13.02.2019



Zutaten

für
2 EL Olivenöl
2 m.-große Zwiebel(n), gelb
1 m.-große Zwiebel(n), rot
2 Zehe/n Knoblauch
750 g Rinderhackfleisch oder gemischtes Hack, bio
6 m.-große Möhre(n)
150 g Knollensellerie
350 g Champignons
2 Liter Gemüsebrühe, selbst gekochte, leicht gesalzen
5 große Kartoffeln, festkochend
1 Stange/n Porree
1 kleiner Blumenkohl
1 Bund Petersilie
n. B. Salz und Pfeffer, schwarzer (evtl. auch Kräutersalz)
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Cayennepfeffer
¼ TL Zimt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Möhren schälen und in nicht zu große Würfel schneiden. Den Sellerie in sehr kleine Würfel schneiden, die Pilze putzen und in Scheiben schneiden.

Das Olivenöl in einem ausreichend großen Topf erwärmen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze andünsten. Das Hackfleisch hinzufügen, die Hitze erhöhen und das Hack krümelig und leicht braun braten, dabei salzen und pfeffern. Knoblauch, Sellerie und Möhren hinzufügen und kurz mit anbraten, dann die Champignons ebenfalls kurz anbraten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen. Zugedeckt ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in nicht zu große Würfel schneiden. Den Porree halbieren, waschen und in Ringe schneiden. Vom Blumenkohl die Röschen lösen, unter kaltem Wasser abspülen. Nach der Stunde Kochzeit die Kartoffeln hinzufügen und weitere 30 Minuten zugedeckt leicht köcheln lassen. Blumenkohl und Porree hinzufügen und ca. weitere 15 Minuten köcheln (bis der Blumenkohl gar ist, aber noch etwas Biss hat). In der Wartezeit die Petersilie waschen und klein hacken.

Mit Paprika, Cayennepfeffer, Salz/Kräutersalz und Pfeffer abschmecken, die Petersilie hinzufügen. Noch etwa 30 Minuten auf kleinster Stufe durchziehen lassen und zum Schluss eine Prise Zimt unterrühren. Dieser sollte nur leicht würzen und nicht direkt rausschmecken.

Tipp: Diesen Eintopf kann man auch super für viele Personen/Partys vorbereiten. Er schmeckt gut durchgezogen umso besser. Beim Gemüse kann man natürlich nach Belieben, Geschmack und Verträglichkeit variieren, bzw. austauschen oder ergänzen, z. B. mit Zucchini, Pastinaken, Paprika, Brokkoli, Tomaten...

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

phillipp_kaminski

Danke für das tolle Rezept. War sehr lecker !

10.12.2020 19:44
Antworten