Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Winter
Wok
cross-cooking

Putengeschnetzeltes mit Steckrüben-Karotten-Brokkoli-Gemüse auf asiatische Art

Abgegebene Bewertungen: (1)

das Fleisch 1 Tag vorher marinieren

25 min. simpel 11.02.2019
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

2 m.-große Knoblauchzehe(n)
1 große Bio-Zitrone(n), die abgeriebene Schale und den Saft davon
2 TL Sambal Oelek
4 EL Sojasauce, dunkle
30 ml Erdnussöl
800 g Putenbrust, in mundgerechte Stücke geschnitten
250 g Karotte(n)
500 g Brokkoli
1 große Paprikaschote(n), rot
400 g Steckrübe(n), geschält gewogen
15 ml Erdnussöl
150 ml Hühnerbrühe
n. B. Salz und Pfeffer
Sojasauce
Sambal Oelek
100 g Glasnudeln


Zubereitung

Das Fleisch 1 Tag vorher marinieren. Dafür Knoblauch fein hacken, mit der abgeriebenen Zitronenschale, Zitronensaft, Sambal Oelek und Erdnussöl gut verrühren. Die Putenbruststücke darin über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Am nächsten Tag die Steckrüben, Karotten und Paprikaschote in sehr feine Streifen schneiden. Die Brokkoliröschen vom Strunk schneiden, den Strunk ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Brokkoliröschen für 2 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, abgießen und in eiskaltem Wasser abschrecken, wieder abgießen und beiseite stellen.

Eine Pfanne trocken erhitzen und das abgetropfte Putenfleisch darin auf höchster Stufe kurz anbraten, ca. 3 - 5 Minuten. Dann auf einen Teller geben und beiseite stellen.

15 ml Erdnussöl in der Pfanne erhitzen und die Gemüsestreifen darin anschwitzen und ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze garen, dabei nach und nach die restliche Marinade und die Hühnerbrühe angießen.

In der Zwischenzeit die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten darin ziehen lassen.

Zum Schluss das Fleisch wieder im Gemüse erhitzen, die abgetropften, mit einer Schere etwas kleingeschnittenen Glasnudeln untermischen und dann den Brokkoli hinzufügen. 1 Minute in der Pfanne erwärmen, evtl. mit Salz (sehr vorsichtig, Sojasauce ist schon sehr salzig), Pfeffer aus der Mühle, Sojasauce und Sambal Oelek abschmecken.
Sofort servieren.

Anmerkung: Ich habe für meine Küchenmaschine eine Raspelscheibe für Asia-Gemüse gekauft, damit bekomme ich sehr dünne Streifen hin. Mit der Hand kann man das natürlich nicht so fein schneiden, damit dauert die Garzeit des Gemüses dann vermutlich etwas länger.

Verfasser



Kommentare

badegast1

Hallo Christine,

heute gab es dieses leckere Gericht.
Ich habe gemischte Karotten genommen (gelbe, orange und lila). Geschnetzelt habe ich das Gemüse auch in der Küchenmaschine. Sonst wäre es mir zu zeitaufwendig gewesen.
Ich habe nur 1/2 Zitrone genommen und dafür noch zusätzlich einen EL Tamarindenpaste in die Marinade gegeben. Statt Sambal Oelek kam eine Chilipaste (von einer türkischen Freundin selbstgemacht- sehr scharf) dazu. Und ich habe noch mit etwas Ingwer und Zitronengras gewürzt.
Als Nudelvariante habe ich Reisnudeln genommen. Die passen auch sehr gut.
Es hat uns allen super gut geschmeckt!!
Vielen Dank für das tolle Rezept. Wird wieder gekocht.

Liebe Grüße
Simone

17.03.2019 14:50
schaech001

Hallo Simone,

das freut mich aber total, dass es Euch so gut geschmeckt hat. Gute Idee mit der Tamarindenpaste...habe sogar noch ein Glas da....muss ich mir merken.....ja, und eine türkische Freundin hätte ich auch gerne, denn die Türken können wirklich kochen (für mich die beste Küche überhaupt)....und Ingwer und Zitronengras passt doch auch super mit rein.
Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sternchen....Dein schönes Foto habe ich bereits entdeckt ...
Liebe Grüße
Christine

17.03.2019 15:43