Dips
einfach
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Rind
Saucen
Schnell
Schwein
Studentenküche
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ebly-Paprika-Hackfleisch-Pfanne mit Ajvar-Joghurt-Dip

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 10.02.2019



Zutaten

für
250 g Ebly
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 Paprikaschote(n), je 1 rote und 1 gelbe
2 EL Olivenöl
400 g Hackfleisch, gemischt
etwas Salz
etwas Pfeffer, bunt oder schwarz, aus der Mühle
etwas Paprikapulver
200 ml Gemüsebrühe
250 g Joghurt, griechischer
4 EL Ajvar
etwas Zitronensaft, oder Zitronenschalenabrieb
etwas Petersilie, glatte, frisch, gehackt (oder Oregano)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Weichweizenkörner nach Packungsanweisung kochen und abgießen. Die Zwiebel sowie die Knoblauchzehe abziehen und beides fein würfeln. Die Paprikaschoten halbieren, putzen, abspülen und würfeln.

Einen Wok oder eine große, beschichtete Pfanne erhitzen, dann das Olivenöl zugeben und sobald dieses heiß genug ist, das Hackfleisch darin unter Wenden krümelig anbraten. Dann die Zwiebel- und die Knoblauchwürfel sowie die Paprikawürfel zugeben und alles etwa 5 Minuten braten. Mit etwas Salz, buntem oder schwarzem Pfeffer aus der Mühle sowie mit etwas Paprikapulver würzen. Die gegarten Ebly sowie die Gemüsebrühe unterheben und alles heiß werden lassen.

Den Joghurt mit dem Ajvar verrühren und mit etwas Zitronensaft oder Zitronenschalenabrieb sowie mit etwas Salz und etwas buntem oder schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzig abschmecken. Die Ebly-Paprika-Hackfleisch-Pfanne mit dem Ajvar-Joghurt-Dip anrichten und mit etwas frisch gehackter Petersilie oder Oregano bestreuen.

Dazu passen frisches Fladenbrot, frischer grüner Salat oder Tomaten- oder Gurkensalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.