Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.02.2019
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 110 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.08.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
250 g Nudeln
2 TL Gemüsebrühe
1/2 Pck. Sojasahne (Sojacreme Cuisine)
2 EL Tapiokamehl, optional
4 EL Saucenbinder
2 Köpfe Brokkoli
1 kl. Dose/n Erbsen (ca. 425 g Inhalt), alternativ TK
250 ml Wasser
2 Handvoll Käse, gerieben, vegan (Simply V), optional
  Außerdem:
  Salz und Pfeffer
  Currypulver
  Basilikum
  Fett für die Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Die Gemüsebrühe in 250 ml kochendes Wasser geben. Die Sojasahne zugeben und verrühren.
Tipp: Wer möchte, kann noch Tapiokamehl (manchmal auch Tapiokastärke genannt) zugeben (gibt es im Asia-Laden oder einfach im Internet z. B. über Amazon). Es bewirkt, dass die Soße am Ende über dem Auflauf schön überbäckt fast wie "richtiger" Käse! Ist also eine Art Geheimzutat für Veganer.
Den Soßenbinder zugeben und etwas warten, bis sich die Soße etwas eingedickt hat. Dann regelmäßig rühren, um eine cremige Konsistenz beizubehalten. Nach Bedarf mit Salz, Pfeffer, Currypulver und Basilikum abschmecken.

Währenddessen den Brokkoli putzen und die Stümpfe großzügig schälen und die Köpfe klein schneiden. Dann die Stümpfe in kochendes Wasser geben und 5 Minuten kochen. Die Brokkoliröschen nach 3 Minuten zugeben, das heißt 2 (!) Minuten lang kochen. Diese Kochzeit reicht absolut aus, um alle Brokkoliteile weich zu kochen und gut kaubar zu machen. Längeres Kochen würde unnötig viele der im Brokkoli enthaltenen gesunden Stoffe zerstören.

Die Erbsen aus der Dose nehmen. Oder falls es sich um TK-Erbsen handelt, diese zunächst nach Packungsanweisung auftauen.

Das Nudelwasser abgießen und die fertig gekochten Nudeln in eine gefettete Auflaufform geben. Die Erbsen und den Brokkoli (Wasser vorher abgießen) darüber geben. Darüber die "Käse-Sahne"-Soße geben.
Optional kann man noch etwas veganen Reibekäse darübergeben.

Ca. 20 Min. bei 220 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen backen. Achtung: Veganer Käse schmilzt nicht ganz so gut wie "normaler" Käse, schmeckt aber nicht weniger lecker. Nach 20 Minuten sollte er aber (zumindest wenn der Soße noch Tapiokamehl zugefügt wurde) trotzdem schön verlaufen sein.