Vegetarisch
Gemüse
Hauptspeise
Saucen
Vorspeise
gekocht
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchinispaghetti mit Tomatenkompott

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.02.2019



Zutaten

für
3 m.-große Zucchini, möglichst gerade und fest
1 m.-große Schalotte(n)
1 kleine Chilischote(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Tomatenmark
1 Dose Tomate(n), 400 g
1 EL Balsamico
50 g Oliven, schwarze
4 EL Olivenöl
2 EL, gehäuft Pinienkerne, geröstet
Salz und Pfeffer
Pecorino oder Parmesan, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zucchini waschen und längs in feine Streifen schneiden, am besten mit der Mandoline. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Zucchini 2 Minuten kochen. Abgießen und bereitstellen.

Für das Tomatenkompott 2 EL Olivenöl erhitzen. Die Schalotten fein hacken, die Chili entkernen und hacken und den Knoblauch schälen und zerdrücken. Diese Zutaten sautieren. Das Tomatenmark einrühren und anbacken. Die Tomaten zufügen und bei mittlerer Hitze köcheln, damit Flüssigkeit verdampft und das Kompott dicker wird. Den Balsamico zugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Oliven halbieren, entkernen und untermischen.

Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinispaghetti darin kurz braten. Die Pfanne dabei aufschütteln. Pfeffern und salzen.

Die Zucchinispaghetti auf zwei Teller verteilen, das Tomatenkompott darüber geben und mit gerösteten Pinienkernen und Käse bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pannepot

Danke für die gute Bewertung! Das einkochen des Kompotts ist sehr wichtig. LG Pannepot

09.02.2019 10:55
Antworten
Eisbaerbonzo

Feines Rezept, hat uns sehr gut geschmeckt! Das Kompott hat eine wunderbare Konsistenz, wenn man es schön einköchelt. Besonders toll ist, dass es so superschnell geht. Nach 15 Minuten war alles fertig. Vielen Dank Eisbaer

08.02.2019 19:36
Antworten