einfach
Eintopf
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Schnell
Studentenküche
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelsuppe mit Honiggemüse-Topping

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.02.2019



Zutaten

für
5 große Kartoffeln, mehligkochend
1 ½ Liter Gemüsebrühe
½ Gemüsezwiebel(n)
1 große Karotte(n)
80 g Kaiserschote(n)
100 g Erbsen, TK
½ Becher Sahne
1 ½ EL Olivenöl
1 EL Butter
1 ½ EL Honig
1 ½ TL Majoran, getrocknet
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Die Gemüsezwiebel schneiden und grob würfeln. Karotte schälen und in kleine Stifte hobeln. Kaiserschoten abfädeln und in kleine Stücke schneiden.

Olivenöl in einem hohen Topf erhitzen und zunächst die Zwiebelwürfel glasig dünsten und etwas salzen. Anschließend die Kartoffelwürfel dazugeben, eine Weile mitdünsten und dann ca. mit der Hälfte der Gemüsebrühe auffüllen. Mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen und alles ca. 20 - 25 Minuten weich kochen lassen.

In der Zwischenzeit die TK-Erbsen in einem kleinen Topf in etwas Gemüsebrühe noch bissfest kochen. Abgießen und beiseite stellen.

In einer beschichteten Pfanne die Butter erhitzen und Karotten und Kaiserschoten darin dünsten. Das Ganze etwas salzen und ganz wenig Gemüsebrühe hinzufügen. Anschließend die vorbereiteten Erbsen und den Honig dazugeben, gut vermischen und den Herd ausschalten.

Nun die weich gekochten Kartoffeln mit dem Mixer fein pürieren, wieder auf die Kochstelle geben und mit so viel Gemüsebrühe aufgießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Kurz aufkochen lassen, evtl. nochmals nachwürzen und von der Herdplatte nehmen. Mit Sahne verfeinern und die Suppe in Tellern anrichten. Das warme Gemüse wird extra dazu gereicht.

Mit einem feinen Bauernbrot ein wunderbar frisches Winteressen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.