Hauptspeise
Nudeln
Fisch
gekocht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Bandnudeln mit frischem Lachs

in Weißwein - Sahne - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 289 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.12.2005 1217 kcal



Zutaten

für
400 g Lachsfilet(s), frisch, ohne Haut
1 Schalotte(n) oder Lauchzwiebel
1 EL Butter oder Öl
1 TL Tomatenmark
125 ml Weißwein, trocken
1 EL Weinbrand
300 ml süße Sahne
Pfeffer
500 g Bandnudeln
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
1217
Eiweiß
50,23 g
Fett
54,58 g
Kohlenhydr.
122,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Lachsfilet mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren und dann quer in fingerbreite Streifen schneiden. Die Schalotte oder Lauchzwiebel abziehen und fein hacken. Das Fett in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin bei schwacher Hitze glasig braten. Tomatenmark, Weißwein und Weinbrand in die Pfanne geben und bei starker Hitze einkochen lassen. Die Sahne nach und nach zugießen, ebenfalls einkochen lassen und mit Pfeffer abschmecken.
Die Nudeln bissfest kochen. Den Lachs in der Sauce 1 Minute ziehen, aber nicht kochen lassen. Die Nudeln abgießen und mit der Lachssahne mischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmet01

Hallo Ninchen, auch von mir vielen Dank für dieses Rezept. Es geht wirklich schnell und einfach zu kochen. Rezept hat volle Punktzahl bekommen. Ich habe vielleicht nur ein paar Anmerkungen, um es noch etwas perfekter hinzukriegen, das kostet allerdings dann auch etwa 10 Minuten mehr Zeit: Ich lasse die Zwiebeln separat glasig werden. Dann erhitze ich das Tomatenmark, was auch gerne ein Esslöffel voll sein kann, unter starker Hitze und ständigem Rühren (brennt leicht an). Dadurch entfaltet es sein Aroma besser und es entstehen ein wenig Röstaromen. Anschließend dann mit dem Wein ablöschen und reduzieren lassen, als Ergänzung dann noch Fischsud (200 ml) zugeben, das auch ein wenig einreduzieren lassen und dann wie beschrieben die Sahne zugeben. So wird die Sosse ein wenig kräftiger, ohne den Geschmack des Lachses zu überdecken. Habe das letzte Mal ein traumhaftes, frisches Lachsfilet verarbeitet, welches relativ dick war, da war die eine Minute Garzeit ein wenig zu kurz, 1,5 waren perfekt. Beste Grüße R.

03.05.2020 17:58
Antworten
velmawallis

Da ich diese Lachs-Bandnudeln schon seit mehreren Jahren immer mal wieder nachkoche - möchte ich das Rezept endlich bewerten und 5 Sterne vergeben. Heute briet ich mit der Zwiebel noch 1 gehackte Knoblauchzehe, einige Kräuter-Garnelen und geviertelte Cherrytomaten an. Ansonsten stets an das Rezept gehalten. Für 3 Personen genau die richtige Menge. Vielen Dank für das Einstellen in die Datenbank!

10.04.2020 16:52
Antworten
Birgit1401

Danke für dieses leckere Rezept. Habe es etwas abgewandelt, statt Weinbrand, Schuß Rum, lieblichen Wein, dafür etwas Zitronensaft und noch ein paar frische Tomaten und Knoblauch zugefügt. 5 Sterne.

22.03.2020 22:13
Antworten
FeniiX

Danke für das Rezept 😍 ich hab es etwas abgewandelt. Kein Cognac (da nicht im Haus), aber dafür noch mit etwas Senf und Dill verfeinert. Wird wieder gekocht! 5*

19.03.2020 18:48
Antworten
fusselfu

Danke für dieses leckere Rezept. Wir sind restlos begeistert. Wird wieder gekocht.

21.02.2020 08:59
Antworten
Jeanny01

genau so was hatte ich gesucht ! da ich die soße zu lachs-filet reichen wollte, habe ich nicht den lachs in die sauce gegeben sondern krebsschwänze. war ein richtig lecker sößchen !!! dazu gabs brokkoli und salzkartoffeln. vielen dank fürs rezept, wird noch öfter gekocht. lg, jeanny01

13.03.2006 14:10
Antworten
heike50374

Hallo, wir sind alle noch ganz satt. Das hat gut geschmeckt. So in der Art koche ich häufig den Lachs, neu war der Weinbrand und das Tomatenmark. Die Soße sieht dadurch etwas frischer aus. Liebe Grüße Heike

11.03.2006 14:58
Antworten
Nicky0807

Das war sehr lecker.Hatte es so ähnlich schonmal im Restaurant gegessen. Wobei mir dieses Rezept mehr zugesagt hat. Liebe Grüße Nicky

27.01.2006 10:29
Antworten
Aennica

Ich kannte dieses Rezept schon, allerdings mit Räucherlachs satt it frischem Lachs. Allerdings kommt bei mir noch Knoblauch und frische Kresse in die Soße. Ansonsten ist dem nichts mehr hinzuzufügen Note 1 LG aennica

11.01.2006 21:41
Antworten
loma_04

Hallo, habe dieses Rezept schon des öfteren zubereitet, nur den Weinbrand werde ich jetzt zum ersten Mal zufügen. Schmeckt ausgezeichnet. Noch ein kleines Extra: Ich nehme immer noch ein - eineinhalb EL Pinienkerne dazu, die ich vorher ohne Fett in einer beschichteten Pfanne leihct angeröstet habe, bis sie gerade eben braune "Bäckchen" haben. Aber Vorsicht, das geht dann ganz schnell. lG Loma04

19.12.2005 19:32
Antworten