Schweinesteak au four


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

DDR-Klassiker - deftig und typisch ostdeutsch

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 19.02.2019



Zutaten

für
500 g Schweinenuss
n. B. Wasser, gesalzen
1 Zwiebel(n), geviertelt
½ Bund Suppengemüse, geputzt
2 Lorbeerblätter
4 Pimentkörner
4 Scheibe/n Schweinenacken (Kamm)
Öl zum Braten
100 g Butter
n. B. Mehl
n. B. Worcestersauce
evtl. Salz bei Bedarf
1 Zitrone(n), Saft davon
4 gr. Scheibe(n) Gouda oder Chesterkäse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Die Schweinenuss in einem Topf mit Salzwasser ansetzen. Die geviertelte Zwiebel, das geputzte Suppengemüse, Lorbeerblätter und Pimentkörner ca. 1,5 Stunden kochen lassen. Das Fleisch entnehmen und etwas abkühlen lassen. Die Brühe durch ein Sieb abseihen und beiseitestellen.

Nun die Schweinenacken in Öl braten, dann aus der Pfanne nehmen und zum warm halten in Alufolie einschlagen.

Die Schweinenuss nun in ganz feine Würfel schneiden.

Aus der Butter, dem Mehl eine schöne Mehlschwitze herstellen, mit der Brühe aufgießen bis die Soße eine sämige Konsistenz hat. Ein paar Spritzer Worcestersauce und ein, zwei Spritzer Zitronensaft zum Abrunden zufügen. Eventuell noch etwas nachsalzen, je nachdem wie salzhaltig die Brühe ist. Die Fleischwürfel untermengen.

Nun die 4 Kammscheiben auf ein Backblech platzieren, das Würzfleisch darüber geben und mit je einer Scheibe Käse bedecken.

Den Backofen auf Grillfunktion stellen. Das Fleisch auf der obersten Schiene so lange überbacken, bis der Käse anfängt bräunlich zu werden.

Dazu essen wir sehr gern Kroketten oder Pommes mit gestovten Erbsen oder Salatgarnitur.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eisbobby

Ich bereite es immer wieder gerne zu. Danke für deine Rezeptidee. 4 🌟 chen ist es mir wert. LG eisbobby

01.05.2022 13:26
Antworten