Altbaerlis Erdäpflgulasch


Rezept speichern  Speichern

mit Wurst und Gewürzgurkerl

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.02.2019



Zutaten

für
10 m.-große Kartoffeln, festkochend (Erdäpfl, speckige)
300 g Wurst (Dürre oder Braunschweiger, eine Brühwurst, ähnlich der Jagdwurst)
4 m.-große Zwiebel(n)
3 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Tomatenmark
2 EL Apfelessig
6 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
1 TL Kümmel, gestoßen
1 EL Majoran
1 Lorbeerblatt
3 EL Butterschmalz
¾ Liter Rinderbrühe, leichte (Rindssuppe)
1 Msp. Paprikapulver, rosenscharf
2 kleine Gewürzgurke(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Von der Wurst die Haut abziehen, die Wurst in halbmondförmige Stücke schneiden, ca. 5 mm dick. Die Erdäpfel schälen, in Stücke schneiden und mit Wasser bedeckt bereitstellen. Zwiebeln fein schneiden. Knoblauch fein hacken.

Schmalz erhitzen und die Zwiebeln darin langsam hellbraun rösten, vom Herd nehmen Tomatenmark und Paprikapulver einrühren und ein wenig anrösten dann mit Essig ablöschen. Knoblauch, Majoran, Kümmel und Lorbeerblatt zugeben und mit der Suppe aufgießen. Aufkochen lassen und etwa 45 Minuten bei mäßiger Hitze köcheln lassen.

Lorbeerblatt entfernen und die Soße mit dem Stabmixer pürieren. Erdäpfel abgießen, in das Gulasch geben und ca. 25 Minuten köcheln lassen. Die Wurst in einer Pfanne scharf anbraten, dann zum Gulasch geben und 10 Minuten weiter köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in Scheiben geschnittene Gewürzgurken zugeben und alles noch weitere 10 Minuten ziehen lassen.

Mit etwas Rahm anrichten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

altbaerli

na ja so schlimm ist es nicht aber es zahlt sich aus wir essen es immer gerne freut mich wenn es euch schmeckt lg. Gerhard

10.04.2020 17:35
Antworten
Fröschli1961

danke, für das tolle Rezepte, ein bisschen aufwändig, aber sehr gut!! volle 5 Punkte aus dem Mondseeland

09.04.2020 13:50
Antworten