einfach
Eintopf
Europa
gebunden
gekocht
Gemüse
Griechenland
Hauptspeise
Käse
Nudeln
Pasta
Schnell
Suppe
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


McMoes Kritharaki-Suppe

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 03.02.2019



Zutaten

für
450 g Möhre(n)
300 g Knollensellerie
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
2 Prise(n) Zucker
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschälte (850 ml) oder 2 kl. Dosen Tomaten, stückig bzw. gehackt (à 425 ml)
1 Liter Gemüsebrühe, ca.
250 g Kritharaki (Nudeln in Reisform)
1 TL Thymian, getrocknet, ca.
1 TL Oregano, griechischer (Rigani)
150 g Spinat, ca.
etwas Zitronenabrieb
n. B. Feta-Käse, zerbröckelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eines vorab, bevor ihr los kocht: Ich habe dieses Rezept aus meiner Erinnerung heraus aufgeschrieben, deshalb die vielen Ca.-Angaben bei den Zutaten. In der Hoffnung, dass ich die Zubereitung einigermaßen gut beschrieben habe, wünsche ich gutes Gelingen.

Die Möhren und den Sellerie putzen, schälen und waschen. Die Möhren - je nach Dicke - in dicke Scheiben schneiden, d. h. wenn die Möhren eher dünn sind, also vom Durchmesser her, dann in dicke Scheiben schneiden, dickere Möhren dagegen zuerst längs halbieren und dann in dicke Scheiben schneiden. Den Sellerie würfeln. Die Zwiebel sowie die Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln.

In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Dann die Möhrenscheiben und die Selleriewürfel zugeben, mit etwas Salz, etwas schwarzem Pfeffer aus der Mühle und etwas Zucker (ca. 1 Prise) würzen und etwa 2 bis 3 Minuten dünsten. Danach die geschälten oder stückigen bzw. gehackten Tomaten mitsamt dem Saft zugeben und peu à peu die Gemüsebrühe zugießen. Die Suppe sollte nicht zu dick, aber auch nicht zu dünn sein. Bei der Verwendung von geschälten Tomaten, diese im Topf mithilfe eines Pfannenwenders zerkleinern. Dann die Kritharaki, den Thymian und den Rigani bzw. Oregano zugeben, aufkochen lassen und zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen. Dabei öfter umrühren, damit die Kritharaki nicht am Boden haften bleiben. In der Zwischenzeit den Spinat verlesen, waschen, trocken schleudern und kurz vor Ende der Kochzeit zur Suppe geben und unterrühren. Die Suppe mit Salz, schwarzem Pfeffer sowie mit etwas Zucker (ca. 1 Prise) und etwas Zitronenschalenabrieb würzig abschmecken.

Die Suppe in Suppentellern oder -schalen anrichten und nach Belieben mit etwas zerbröckeltem Feta und Minze oder Zitronenmelisse garnieren oder den Feta dazu reichen. Dazu passt frisches Fladenbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.