Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.07.2005
gespeichert: 132 (0)*
gedruckt: 482 (2)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.02.2004
1.167 Beiträge (ø0,21/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 g Himbeeren, küchenfertig
175 g Erdbeeren, küchenfertig
100 g Johannisbeeren, rot, küchenfertig
175 g Johannisbeeren, schwarz, küchenfertig
100 g Brombeeren, küchenfertig
150 g Zucker, braun
450 ml Johannisbeersaft oder anderen Beerensaft
15 g Pektin und 8 g Natriumcitrat, (Apotheke)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Früchte eventuell etwas zerkleinern. Mit dem Saft zusammen in einen Topf geben. Den Zucker mit dem Pektin und dem Natriumcitrat vermischen. Dann zu den Früchten geben, gut verrühren, und unter Rühren 5 Minuten leicht simmern lassen. Manchmal enthalten die Früchte zu wenig Säure, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Deshalb ist eine Gelierprobe notwendig. Dazu 1 EL von der Masse mit einem EL kalter Milch verrühren. Wenn es gleich andickt, ist das Dessert gut. Wenn es zu flüssig wird, müssen noch 2 - 4 gr. Natriumcitrat untergerührt werden.
Nun die Masse, wie beim Konfitürekochen, in sterile Twist-off-Gläser füllen, zuschrauben, und die Gläser für 10 Minuten auf den Kopf stellen. Nicht wundern.... Die Masse wird nicht fest. Sie geliert erst, wenn sie mit Calcium reagieren kann. Zum servieren dann später einfach ein Glas öffnen, den Inhalt in eine Schüssel gießen, das Glas mit kalter Milch oder kaltem Joghurt füllen, zu der Fruchtmasse in die Schüssel gießen, umrühren und fertig ist ein fruchtiges Milchgelee. Schneller kann man kein selbst gemachtes Dessert servieren.
Das funktioniert auch mit allen anderen Früchten oder Fruchtmischungen. Man kann auch einen Teil Buttermilch oder Kefir zur Milch geben. Auch mit einer Quark-Milch-Mischung ist das Dessert sehr lecker. Ungeöffnet hält sich das "flüssige" Gelee genau so lange wie hausgemachte Marmeladen.