Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Käse
Lamm oder Ziege
Ostern
Party
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fletchers "rote" Lammkoteletts im Bräter

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

105 Min. normal 14.02.2019



Zutaten

für
16 Lammkotelett(s)
24 Scheibe/n Speck, durchwachsener
3 Gemüsezwiebel(n)
400 g Käse, gerieben

Für die Sauce:

4 Zwiebel(n)
6 Strauchtomate(n)
1 gr. Dose/n Tomaten, stückige, Abtropfgewicht ca. 650 g
1 gr. Flasche(n) Tomatenketchup, hot (Heinz)
6 Knoblauchzehe(n)
2 Gläser Rinderfond, je ca. 400 ml (Lacroix, J. Langbein o. Ä.)
250 ml Rotwein, trockener
2 Brühwürfel (Fette Brühe)
2 EL Currypulver, englisch
Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühel
Curry zum Würzen der Koteletts
Knoblauchöl zum Einreiben für die Koteletts
Sonnenblumenöl zum Dünsten für die Zwiebeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 45 Minuten
Die Zwiebeln getrennt schälen, halbieren und in Halbringe schneiden. Den Knoblauch abziehen und in dünne Scheiben schneiden.

Einen Topf mit ca. 1 Liter Wasser füllen und das Wasser zum Kochen bringen.

Die Tomaten vom Stiel befreien und von der Unterseite her kreuzförmig einschneiden. Wenn das Wasser kocht, die Tomaten hinein legen, die Hitze auf klein stellen. Nun warten, bis sich die Haut der Tomaten an den Schnittstellen kräuselt. Die Tomaten aus dem Wasser nehmen und die Haut abziehen. Dann die Tomaten vierteln, die Stege und den Stielansatz herausschneiden und das Fruchtfleisch grob würfeln.

Die Koteletts mit dem Knoblauchöl von beiden Seiten einreiben und mit Pfeffer, Salz und einfachem Haushaltscurry von beiden Seiten würzen und ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen in einer Pfanne in ca. 2 EL Öl die Gemüsezwiebeln glasig dünsten.

Nun einen ausreichend großen Topf für die Sauce bereitstellen. In den Topf ca. 3 EL Öl geben. Ist das Öl heiß genug, die vorbereiteten Zwiebeln, nicht die Gemüsezwiebeln, glasig dünsten. Die in Würfel geschnittenen Strauchtomaten und den Knoblauch dazugeben und ca. 2 Min. mit andünsten. Dann alles mit dem Rotwein und dem Rinderfond ablöschen. Nun die Dosentomaten, den Ketchup und die Brühwürfel zugeben. Die Sauce mit Pfeffer, Salz und engl. Curry, der etwas schärfer ist als der Haushaltscurry ist, abschmecken. Alles kurz aufkochen und bei kleinster Hitze ca. 30 Min. bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.

In der Zwischenzeit einen Bräter bereitstellen.

Wenn die Sauce so weit ist, diese noch mal abschmecken.

Den Backofen schon mal auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nun auf den Boden des Bräters etwas Sauce geben. Jetzt jeweils 2 - 3 Koteletts, je nach Größe, auf die Sauce legen. Danach eine Schicht Gemüsezwiebelringe, Speckscheiben und Käse darübergeben. Dann wieder eine Schicht Sauce, Koteletts, Zwiebelringe, Speck und Käse. So lange schichten, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Bitte sich nicht "tot teilen", denn zum Schluss sollte so viel Sauce und Käse übrig bleiben, dass alles von der Sauce gut bedeckt ist.

Ist der Backofen heiß genug, den Bräter mit geschlossenem Deckel ca. 2 1/2 Std. hineinstellen. Dann den Deckel abnehmen, den restlichen Käse darüberstreuen und alles bei offenem Deckel ca. 20 Min. überbacken. Oder so lange, bis der Käse schön goldbraun ist.

Die Kotlettes aus dem Ofen nehmen und auf vorgewärmte Teller verteilen.

Dazu passen Reis oder Baguette .

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.