Beilage
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffel
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Vegan
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tomatiger Rosenkohltopf

vegan, Gat-gerecht, basisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 15.02.2019



Zutaten

für
1 Schuss Kokosöl oder was ihr bevorzugt
500 g Rosenkohl
400 ml Tomate(n), passierte
1 große Zwiebel(n)
1 große Kartoffel(n)
1 Handvoll Algen (irischer Seetang), optional
1 TL, gestr. Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Rosenkohl putzen und halbieren. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffel schälen und in Würfel schneiden.

In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig werden lassen, danach mit Paprika bestäuben. Rosenkohl und Kartoffeln zugeben und kurz mitbraten. Mit den passierten Tomaten ablöschen. Nun könnt ihr den Seetang zu geben (wenn ihr hab und wollt). Sonst reicht auch Gemüsebrühepulver und/oder Salz und Pfeffer.

Zugedeckt bei kleiner Flamme ca. 1/2 Stunde köcheln lassen, hin und wieder umrühren und evtl. Tomatenpüree nachgießen, je nachdem, wie flüssig ihr euer Essen wollt. Die Garzeit richtet sich nach der Größe der Gemüsestücke.

Das Gericht ist fertig, wenn für euch der Garpunkt von Kartoffeln und Rosenkohl erreicht ist.

Für mich waren dies zwei Mahlzeiten.
Es geht sowohl als Beilage, als auch als Hauptgericht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.