Bierkrusten-Brot aus dem Bräter


Rezept speichern  Speichern

einfach und schnell, würzig

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 15.02.2019



Zutaten

für
3 TL, gestr. Fenchelsamen
3 TL, gestr. Kümmel
300 g Weizenmehl Type 550
150 g Weizenvollkornmehl
10 g Hefe
10 g Salz
330 ml Bier (Sorte nach Belieben)
20 ml Wasser, kaltes
2 TL Öl zum Ausstreichen der Schüssel
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 22 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 23 Stunden 20 Minuten
Am Vortag je 2 TL von den Fechel- und Kümmelsamen im Mörser grob zerstoßen. Für den Teig beide Mehlsorten, Hefe, Salz und Gewürze in einer Schüssel mischen. Bier und Wasser dazugießen, mit einem Holzkochlöffel glatt rühren. Die Schüssel mit einem Teller abdecken und den Teig bei Zimmertemperatur 18 - 20 Stunden gehen lassen.

Am nächsten Tag den Teig mithilfe eines Teigschabers auf eine bemehlte Arbeitsfläche fließen lassen. Mittels der Teigkarte den Teig von rechts nach links, und von oben nach unten überschlagen. Diesen Vorgang ein- bis zweimal wiederholen, bis der Teig deutlich straffer wird. Eine Rührschüssel mit Öl ausstreichen. Den Teig mit der Naht nach unten in die Schüssel geben. Abgedeckt weitere 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

30 Min. vor Ende der Gehzeit einen runden Bräter mit Deckel im Backofen bei 230 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 200 °C) vorheizen.

Den heißen Bräter aus dem Backofen nehmen und den Deckel abnehmen. Den Teig mit der Naht nach unten hineingeben und mit den restlichen Fenchel- und Kümmelsamen bestreuen. Den Deckel wieder aufsetzen. Auf der untersten Schiene 30 Minuten backen, dann den Deckel abnehmen und das Brot in weiteren 15 Minuten zu Ende backen, bis es knusprig und gut gebräunt ist. Das Brot auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Das Brot kann auch kalt geführt werden (Kühlschrank), dann verlängert sich die Gehzeit auf 24 und 4 Stunden.

Die Mehlsorten können nach Vorlieben ausgetauscht werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.