Krosser Skrei mit Rahm-Spitzkohl


Rezept speichern  Speichern

Skrei = Winter-Kabeljau

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 28.01.2019



Zutaten

für
4 Skreifilet(s) mit Haut
etwas Mehl
2 EL Olivenöl
1 EL Butter
2 Zweig/e Thymian
2 Knoblauchzehe(n)

Für das Gemüse:

1 Spitzkohl
1 Zwiebel(n)
1 EL Butter
1 EL Olivenöl
etwas Muskatnuss, geriebene
100 ml Sahne
½ TL Majoran

Außerdem:

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Spitzkohl ohne Strunk in feine Streifen schneiden. Zwiebel in Halbmonde schneiden. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen. Kohl und Zwiebeln darin farblos anschwitzen und zusammenfallen lassen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze garen. Zum Schluss die Sahne zugießen und etwas einkochen lassen. Mit Majoran würzen.

Zwischenzeitlich die Haut vom Fisch leicht in Mehl drücken und etwas abklopfen. Fleischseite mit Salz und Pfeffer würzen. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und den Fisch auf der Hautseite anbraten. Thymianzweige und Knoblauchzehen mit in die Pfanne geben, damit das Bratfett aromatisiert wird. Je nach Dicke des Fischs nach ca. 4 Minuten die Fischstücke vorsichtig umdrehen und den Herd ausstellen. Mit der Resthitze den Fisch gar ziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

saplo

Vielen Dank für dieses leckere Rezept. Es war einfach zuzubereiten und ging zudem noch schnell. Als weitere Beilage gab es Kartoffelpüree. Das passte wirklich sehr gut. 5 Sterne!!!

21.03.2021 13:49
Antworten
Aruba20

Ich bin jedes Mal wieder von diesem Rezept begeistert! Einfache Zutaten, phantasievoll zubereitet, ohne Chichi, dafür von mir 5 Sterne 🤗

12.03.2021 12:40
Antworten
jacko820

Hallo Monika. Danke für dieses einfache aber supertolle Rezept. Das gibt's bei uns jetzt regelmäßig. Geniale Kombi, schnell gekocht und einfach nur Hmmmmmmmmm

26.02.2021 18:31
Antworten
sibyllebarz31

Tolle Idee für ein gesundes Wintergericht. Winterfisch, Wintergemüse und eingelagerte Kartoffeln. Ich habe lila spitzkohl gewählt und noch mit Birne und Erbsensprossen verfeinert. Dazu Kartoffelpüree. Fand ich weniger aufdringlich als Salzkartoffeln zu dem leckeren Skrei.

14.02.2021 13:00
Antworten
Kuschel-Köchin

Wir haben uns heute das 1.Mal an Skrei getraut und das Rezept mit dem Spitzkohl hat mich angesprochen. Mein Mann stand dem Skrei neutral gegenüber, aber mit dem Rahmspitzkohl war er SEHR skeptisch.... Schon beim Probieren hat ihn das Interesse gepackt und beim Essen war er dann vollends begeistert (sowohl von Fisch UND Gemüse). Ich hab'uns die Kartoffeln noch 2-3 Minuten auf Restwärme im Bratensaft gewendet. Durch den Thymian ( und geschnittenen Knoblauch haben die noch einen leckeren Geschmack bekommen. SUPER lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept.

05.02.2021 23:23
Antworten
garten-gerd

Hallo, Monika ! Eine sehr gelungene Kombination. Fisch und Gemüse harmonieren hier wirklich perfekt miteinander. Für mich ab heute ein Muß zur Skrei - Saison. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Liebe Grüße, Gerd

07.02.2019 20:00
Antworten
Chefkoch_Heidi

Gestern hatte unser Fischhändler Skrei, hier in Bayern eher selten. Vielen Dank für das Rezept, es hat sehr gut geschmeckt! LG Heidi

07.02.2019 12:22
Antworten
Archeheike

Hallo Monika, nun ist endlich wieder Skrei-Saison. Heute habe ich dein Rezept nachgekocht. Ich liebe den Winterkabeljau. An den Spitzkohl habe ich noch etwas gemahlenen Kümmel getan. Es hat ganz hervorragend geschmeckt. Dazu hatte ich Kartoffelpüree gemacht. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG Heike

06.02.2019 17:21
Antworten