Deutschland
Eintopf
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Olivers Erbsensuppe für kalte Tage

leicht abzuwandeln als vegetarisches Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.02.2019



Zutaten

für
500 g Schälerbsen, grüne
500 g Kartoffeln, mehligkochend
500 g Suppengemüse mit Blumenkohl
1 ½ Liter Wasser zum Einweichen der Erbsen
1 Glas Gemüsebrühepulver oder Hühnerbrühepulver
3 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
4 EL Majoran
4 EL Petersilie
50 g Butter oder Margarine
250 g Speckwürfel oder Baconstreifen
8 Würstchen, frische oder aus dem Glas

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 14 Stunden 20 Minuten
Am Vortag die trockenen grünen Schälerbsen mit dem Wasser für mindestens 12 Stunden zum Einweichen in eine Schüssel geben.

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen fein hacken und mit den Speckwürfeln in der Butter oder Margarine in einem großen Topf glasig andünste.

Danach die Erbsen mit dem Einweichwasser komplett in den Topf mit Deckel geben, den Majoran hinzufügen und ordentlich umrühren. Ca. 15 Minuten zunächst kochen und dann ca. 75 Minuten köcheln lassen, es muss die ganze Zeit „blubbern“.

Ca. 1,5 Liter Brühe zubereiten, sodass man den Flüssigkeitsstand im Topf prüfen und stets ein wenig mit Brühe nachgießen kann. Die Erbsen sollen immer gut bedeckt sein. Ich selber habe einfach einen großen Messbecher mit kaltem Wasser daneben stehen, in den ich schnell ein paar Löffel Brühepulver einrühre.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln und Möhren schälen, den Sellerie putzen. Die Kartoffeln und den Sellerie in 1 cm große Würfel schneiden. Die Möhren je nach Größe noch längs halbieren oder vierteln und in 0,5 cm dicke Scheiben oder Stücke schneiden. Den Porree ebenfalls in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Alles in einer Schüssel bereitstellen.

Nach der Kochzeit der Erbsen das Gemüse hinzufügen und mit der restlichen Brühe auffüllen. Weitere 30 Minuten köcheln lassen. Es sollte noch genug Flüssigkeit im Topf sein, sodass das Gemüse bedeckt ist. Wenn nicht, einfach ein bisschen weitere Brühe beigeben. Dabei öfters umrühren, sonst besteht die Gefahr, dass der Eintopf am Boden des Topfes anbrennt.

In der Zwischenzeit die Würstchen in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit der Petersilie 5 Minuten vor Ende der Kochzeit hinzufügen und mitkochen lassen.

Anmerkung: Nach dem Kochen der Erbsen wird alles schon ein wenig sämig, das ist richtig so. Das kommt automatisch. Nur Geduld. Umrühren nicht vergessen, man muss schon die ganze Zeit am Herd oder in der Nähe des Herdes bleiben. 10 oder 15 Minuten sollte man den Eintopf nicht alleine lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.