Brombeer-Rahm-Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für eine 26 cm Springform

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.02.2019



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
100 g Butter
40 g Zucker
80 g Quark, die Fettstufe ist egal

Für den Belag:

750 g Brombeeren, frisch oder TK, aufgetaut oder abgetropft
2 EL Haselnüsse, gemahlen
30 g Mandelblättchen

Für die Creme:

3 Ei(er)
70 g Zucker
170 g Quark, die Fettstufe ist egal
200 ml Sahne
1 Pck. Vanillesaucenpulver zum Kochen oder 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver

Außerdem:

etwas Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Für den Teig Mehl, Butter, Zucker und Quark zu einem glatten, etwas klebrigen Teig kneten und zwischen Frischhaltefolie auf Springformgröße plus Rand ausrollen. Eine gefettete Springform mit 26 cm Durchmesser damit auskleiden, dabei einen 2 - 3 cm hohen Rand formen.

Die gemahlenen Haselnüsse auf den Teig streuen, anschließend die abgetropften Brombeeren darauf verteilen und die gehobelten Mandeln darüberstreuen.

Den Backofen auf 160 °C Umluft oder auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Rahmcreme Eier, Zucker, Quark, Sahne und das Päckchen Vanillesoßenpulver verrühren und über die Brombeeren gießen.

Den Kuchen ca. 45 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

boudicca187

Danke für die gute Bewertung!

10.09.2021 07:10
Antworten
Alaska12

Moin, ich kann gar nicht verstehen, dass noch keiner diesen oberleckeren Kuchen kommentiert hat. Ich habe ihn mit frisch gepflückten Kulturbrombeeren gebacken und da diese sehr saftig waren, habe ich eine ganze Tüte Vanillepuddingpulver verwendet. Die Sahne habe ich durch Creme Fine ersetzt, sonst alles nach Rezept gemacht Daraus ist ein sehr frischer, fruchtiger Kuchen geworden, der genau in diese Jahreszeit passt. Da wir alle Käsekuchen-Fans sind, hat er nicht lange gehalten. Dafür vergebe ich gerne 5* Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

09.09.2021 11:27
Antworten