Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.02.2019
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 25 (12)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.10.2008
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
16 Blätter Reispapier
100 g Glasnudeln
200 g Tofu, kein Seidentofu
1 EL Speisestärke
 etwas Öl zum Braten
1/2 Kopf Eisbergsalat
1 kleine Avocado(s)
1/2  Mango(s)
1/4 Kopf Rotkohl
Karotte(n)
1/4  Gurke(n)
 Handvoll Erdnüsse
 Handvoll Minze oder Koriander
  Für den Dip:
3 EL Erdnussmus, schmeckt intensiver als Erdnussbutter
2 EL Sojasauce, salzig
2 EL Sojasauce, süß
5 EL Wasser, lauwarm, Menge variiert, je nachdem wie dickflüssig der Dip sein soll
 n. B. Limettensaft, ein paar Tropfen

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Speisestärke in eine Schüssel geben. Den Tofu nicht abtupfen und in ca. 0,5 cm kleine Würfel scheiden. Die Würfel in die Schüssel geben und mit der Stärke vermengen, so, dass alle Seiten bedeckt sind.

Eine Pfanne mit Öl erhitzen und den Tofu von allen Seiten braten, bis er goldbraun ist, dann auf Küchenpapier abkühlen lassen.

Die Glasnudeln in kochendes Wasser geben, nach 2 Min. im Sieb abgießen und abkühlen lassen.

Die frischen Zutaten zubereiten. Die Avocado und die Mango entkernen und die Schale entfernen. Die Karotten schälen. Die Gurke halbieren und mit einem Teelöffel entkernen. Alles, auch Salat und Rotkohl in ca. 10 cm lange dünne Streifen schneiden. Die Erdnüsse klein hacken.

Für den Dip alle Zutaten gut vermischen.

Einen tiefen Teller mit kaltem Wasser füllen und das Reispapier einmal durchziehen, dann auf ein Brett legen. Es darf noch nicht labbrig sein, nach dem Befüllen, wird es dann biegsam. Jetzt die Blätter nacheinander mit Nudeln, Salat, Gemüse, Mango und Tofu belegen. Die Rollen sollten nicht zu voll sein und am besten alles knapp unter der Mitte platzieren. Ich habe gerne einen Anteil von 1/4 Nudeln, 1/4 Salat und 2/4 macht die anderen Zutaten aus. Am Ende Erdnüsse und Minze drüberstreuen.

Dann die Rolle aufrollen. Dazu den unteren Teil über die Füllung klappen, die Seiten einklappen und dann zu einer Rolle rollen. Die ersten Rollen werden nicht so schön sein, aber Übung macht den Meister.

Die Rollen mit dem Dip servieren.