Schwäbische Apfelküchle


Rezept speichern  Speichern

in Bierteig

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 25.01.2019



Zutaten

für
3 Ei(er)
100 g Mehl
50 g Zucker
1 EL Öl
150 ml Weißbier (Hefeweizen)
1 Prise(n) Salz
4 große Äpfel, säuerliche
1 Zitrone(n), Saft davon
Öl zum Ausbacken

Zum Bestreuen:

Puderzucker
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Eier trennen. Die Eigelbe mit Mehl, Zucker und Öl in einer Schüssel mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Nach und nach das Bier untermischen. Die Eiweiße mit dem Salz zu steifem Schnee schlagen und unter den Teig heben. Ein paar Minuten ruhen lassen, damit der Teig quellen kann.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und mit einem Apfelausstecher vom Kerngehäuse befreien. Die Äpfel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Das Öl in einer hohen Pfanne auf ca. 170 °C erhitzen. Wenn sich um einen Kochlöffel kleine Bläschen bilden, hat das Öl die richtige Temperatur.

Den Teig, vor allem wenn er etwas länger steht, noch mal gut durchrühren. Die Apfelscheiben portionsweise durch den Teig ziehen und im heißen Öl schwimmend auf beiden Seiten goldbraun ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier zum Abtropfen legen. Bis alle Apfelscheiben ausgebacken sind, im Backofen warm stellen.

Zum Servieren mit Puderzucker und Zimt oder Zimtzucker bestäuben.

Zu Apfelküchle passt sehr gut Vanillesauce, Vanilleeis oder ein Fruchtkompott.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.