Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
warm
Fingerfood
Snack
Frittieren
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Thai-Frühlingsrollen mit Pfiff

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 13.02.2019



Zutaten

für
2 Zehe/n Knoblauch
3 Schalotte(n)
4 Kaffir-Limettenblätter
5 Champignons, braun
1 Pck. Reisteigplatte(n)
2 Karotte(n)
1 kleine Süßkartoffel(n)
1 etwas Currypaste, grün
1 Handvoll Sojagranulat
¼ Kopf Weißkohl
Kokosöl
1 EL Sojasauce (Thai mushroom soy sauce)
1 EL Austernsauce
1 TL Fischsauce, z. B. Squit
evtl. Wasser bei Bedarf, ca. 2 - 3 EL
1 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Reisteigplatten auftauen und bereitsellen.

Eine kleine Süßkartoffel schälen, möglichst klein würfeln und dämpfen, bis sie fast gar ist. In der Zwischenzeit den Knoblauch und die Schalotten schälen, ganz klein würfeln. Die Karotten reiben und den Kohl sowie die Champigons entweder in der Küchenmaschine kleinhäckseln oder sehr fein schneiden.

Die Limettenblätter in der Mitte teilen und den festen Faden entfernen. Sehr fein schneiden. Wer zum ersten mal damit kocht, kann erstmal nur 1 Blatt benutzen, da sie stark rausschmecken.

Die Zwiebeln mit dem Kokosöl anbraten, Knoblauch und Currypaste dazugeben und kurz dünsten lassen. Wer Fleisch möchte, kann optional gehackte Putenbrust o.ä. dazugeben. Die Champignons, die Karotten und zum Schluss den Kohl dazugeben und jedesmal kurz durchmischen. Jetzt die Limettenblätter, Sojasauce, Austernsauce und Fischsauce dazugeben und das Gemüse in der Sauce weich dünsten (bei Bedarf noch 2 - 3 EL Wasser zufügen). Süßkartoffeln dazugeben und ggf. noch mit den Saucen nachwürzen, bis die gewünschte Intensität erreicht ist. Zum Schluss soviel Sojagranulat untermischen, bis die restliche Flüssigkeit aufgesaugt und die Masse dadurch weniger feucht ist.

So lange die Gemüsemischung abkühlt, können die Reisplatten bereitgelegt werden und das Eigelb als Kleber zum Verschließen der Röllchen angerührt werden.

Immer 2 EL Füllung auf ein Reispapier geben und zur Frühlingssrolle formen. Für die verschiedenen Varianten kann man sich ein Video ansehen. Bei mir sind ohne Fleischzugabe 12 Röllchen draus geworden.

Die Röllchen in ca. 1 l Frittieröl golden ausbacken und auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen.

Das Rezept habe ich selbst zusammengestellt, da mir normale Frühlingsrollen noch nie wirklich gut geschmeckt haben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.