Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.01.2019
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 14 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.09.2018
50 Beiträge (ø0,32/Tag)

Zutaten

450 g Hähnchenbrust
 n. B. Sojasauce, ca. 2 - 3 EL
1 EL Sake
1 Msp. Ingwerpulver
Paprikaschote(n), rot, gelb, grün à ca. 200 g
500 g Garnelenschwänze, roh
3 große Eiweiß
1/2 TL Salz
30 g Stärkemehl
1 Liter Frittieröl
  Für den Dip: (1)
Chilischote(n)
2 EL Sojasauce
  Für den Dip: (2)
100 ml Gemüsebrühe
2 EL Mirin
2 EL Bonitoflocken
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Geflügelfleisch waschen, mit Küchenpapier abtrocknen, dann in 3 cm große Würfel schneiden. 2 bis 3 Esslöffel Sojasauce, Sake und Ingwerpulver miteinander verrühren und die Hähnchenwürfel darin ca. 30 Minuten marinieren.

In der Zwischenzeit die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen, dann in größere Würfel schneiden. Die Garnelenschwänze bis zum Schwanzfächer schälen und von der Rückenseite her bis zum letzten Segment durchschneiden. Darm entfernen.

Für den Teig das Eiweiß steif schlagen, Salz und Stärkemehl unterheben. Anschließend Garnelenschwänze, Paprika- und Hähnchenwürfel durch den Teig ziehen und portionsweise frittieren.

Für Dip 1 die Chilischoten halbieren, entkernen, waschen, dann in sehr feine Würfel schneiden. Mit der Sojasauce verrühren und zum frittierten Hähnchenfleisch sowie frittierter Paprika reichen.

Für Dip 2 Gemüsebrühe, Mirin und Bonitoflocken ankochen, 3 - 5 Minuten weiterkochen, durch ein Sieb streichen und zu den frittierten Garnelenschwänzen reichen.