Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.02.2019
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 62 (27)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.06.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Mürbeteig:
250 g Dinkelmehl Type 630
100 g Butter
1 m.-großes Ei(er)
20 g Zucker, wahlweise Vanillezucker
 etwas Salz
2 TL Weinsteinbackpulver
  Für die Streusel:
200 g Marzipanrohmasse
30 g Haselnüsse, gemahlen
  Außerdem:
5 m.-große Äpfel, säuerliche, z.B. Boskoop
 n. B. Zitronenabrieb
 n. B. Zimtpulver
 n. B. Vanillezucker

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Dinkelmehl, Backpulver, Butter, Salz, Ei und Zucker zu einem geschmeidigen Teig verkneten und für gute 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Eine 26er Springform fetten, bzw. den Boden mit Backpapier belegen und den Rand fetten. Die Form mit dem Teig gleichmäßig auslegen und einen kleinen Rand formen.

Für die Streusel die Marzipanrohmasse z.B. auf der Heizung oder in der Mikrowelle etwas erwärmen. Mit den gemahlenen Nüssen vermengen. Mit möglichst kühlen Händen zu Streuseln reiben, zum Schluss gemahlenen Zimt dazugeben. Kühl stellen.

Für den Belag die Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden. Mit Zitronenabrieb und Vanillezucker vermengen und fächerförmig auf dem Teigboden verteilen.

Bei 180 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten backen. Anschließend die Streusel auf dem Kuchen verteilen und weitere 25 - 30 Minuten backen, bis die Streusel knusprig und braun sind.

Aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Lauwarm und mit frisch geschlagener Sahne oder einer Kugel Vanilleeis schmeckt der Kuchen besonders gut.