Knusprige Hähnchenkeulen auf Kartoffel-Möhren-Bett


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 19.02.2019



Zutaten

für
300 g Kartoffeln, festkochend
300 g Möhre(n)
6 Schalotte(n)
2 Zweig/e Rosmarin
2 Knoblauchzehe(n)
2 Hähnchenkeule(n), je 250 g, oder Hähnchenbrust
½ TL Korianderpulver
Salz und Pfeffer
½ TL Paprikapulver, edelsüß
5 EL Olivenöl
6 Stiel/e Blattpetersilie
1 TL Zitronenabrieb, bio

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Kartoffeln putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Möhren putzen, schälen und schräg in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Schalotten der Länge nach vierteln. Rosmarinnadeln abzupfen und mit dem Knoblauch fein hacken.

Das Gemüse mit Rosmarin, Knoblauch und Fleisch in eine große Schüssel geben. Koriander, 1 - 2 TL Salz, Pfeffer und Paprikapulver mischen. Öl dazugeben und alles mit den Händen gut durchmischen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, die Hähnchenteile mit der Hautseite nach oben. Im heißen Ofen bei 220 °C Ober-/Unterhitze, Umluft 200 °C, im unteren Drittel in 35 - 40 Minuten goldbraun braten.

Petersilie zupfen, fein schneiden und mit der Zitronenschale mischen. Das Blech herausnehmen, den Petersilien-Zitronenmix über Fleisch und Gemüse verteilen und servieren.

Dazu passt ein frischer Blattsalat mit Zitronenvinaigrette.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuchestuzn

Hallo 🤗! Heute gab es bei uns die knusprigen Hähnchenschenkel auf Gemüsebett. Wir machten es genau nach Anleitung. Zum Schluss schaltete ich noch 5 Minuten die Grillfunktion ein, so wurde die Haut schön knusprig. Wir geben 5 Sterne 🌟🌟🌟🌟🌟 Vielen lieben Dank für das tolle Rezept 👍 👍 👍

21.12.2020 19:24
Antworten
bribri52

Habe das Rezept heute gemacht und mich genau an die Anweisungen gehalten. Leider waren weder die Kartoffeln noch die Möhren oder Schalotten nach 45 Min. gar. Die Hähnchenschenkel waren zart und fertig. Wir haben dann das Gemüse in einen Topf geschüttet und nochmals 10 Min. mit Gemüsefond gekocht, dann war alles gut. Vielleicht hat von euch jemand eine Idee was ich falsch gemacht habe.

06.12.2020 19:23
Antworten
SessM

Hallo Kokoschips, sehr lecker deine Hähnchenschenkel auf dem Gemüsebett. Dafür von mir verdient die volle Punktzahl und danke für das schöne Rezept. Zurecht Rezept des Tages und ein Foto folgt dann auch noch davon. Lieben Gruß SessM

04.12.2020 16:48
Antworten
Jennyhock

Wir ham es gestern zum ersten Mal gemacht , haben noch eine Paprika und kleine Tomaten dazu und was soll ich sagen ... es war mega lecker das wird es jetzt öfter geben

03.12.2020 16:02
Antworten
GlücksKöchinEssen

@krischie Es gibt hier in der DB ein ganz ähnliches Rezept für den Römertopf. Knusprig wird es, wenn man die Keulen oben aufs Gemüse legt und die letzten Minuten ohne Deckel schön übergrillt. Dass die Gewürze untergehen, glaube ich nicht. VG

29.11.2020 22:37
Antworten
christina69zs

Hallo Kokoschips, dein Rezept im aktuellen CK-MAGAZIN entdeckt, musste ich gleich ausprobieren, da ich meine Hähnchenkeulen oder -schenkel gerne auf diese Art zubereite, lediglich nur mit Kartoffeln und Paprika. Deine Variante hat mir auch sehr gut gefallen! LG 😊Christina

04.08.2019 20:47
Antworten
Kokoschips

Toll, dass es dir gefallen hat! Perfekt auch wenn Gäste kommen!

11.08.2019 21:06
Antworten
movostu

Keulen und Gemüse waren nach 45 Minuten fertig und lecker. Auf den Petersilien-Zitronenmix verzichtete ich. Gruß movostu

09.06.2019 22:40
Antworten
Kokoschips

Schön, dass es dir geschmeckt hat und danke für das Foto. Ich variere auch manchmal mit dem Gemüse. Im Sommer schmecken auch Cherrytomaten und zum Schluss noch frisches Basilikum dazu...

01.07.2019 16:48
Antworten
Frankenköchin2

Ich liebe diese Rezepte, bei denen alles auf einmal im Ofen gart. Wusste gar nicht, dass gemahlener Koriander so gut zu Möhren passt.

19.02.2019 17:41
Antworten