Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.02.2019
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 16 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Biskuit:
Ei(er)
4 EL Wasser, heißes
375 g Zucker
 etwas Zitronensaft oder Zitronenabrieb
200 g Mehl
60 g Kakao
1 TL Backpulver
  Für die Füllung:
300 g Kirsche(n), aus dem Glas, gut abgetropft
400 g Sahne
200 g Schokolade, weiße
50 g Quark
50 ml Kirschlikör
  Für den Guss:
200 g Sahne
2 EL Zucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst muss die Backform vorbereitet werden. Dazu legt man den Boden einer Springform mit Backpapier aus. Damit sich der Teig beim Backen festhalten und gut aufgehen kann, legt man auch die Ränder der Springform mit Backpapier aus.

Nun zum Teig. Zuerst die Eier trennen. Die 6 Eiweiße steif schlagen (in einer fettfreien Schüssel mit frischen Rührern). In einer anderen Schüssel die 6 Eigelbe mit 4 EL heißem Wasser schaumig rühren und etwas Zitronensaft/Zitronenschale hinzugeben. Den Zucker zum Eigelb geben und schaumig rühren.
Mit einem Esslöffel vorsichtig den Eischnee zum Eigelb geben und leicht unterheben. Das Backpulver mit dem Mehl und dem Kakao vermischen. Dann die Mehlmischung nach und nach auf den Teig sieben und vorsichtig, aber gleichmäßig mit dem Löffel unterheben. Hierfür keinesfalls eine Rührmaschine verwenden. Im besten Fall wirft der Teig schon beim Unterheben Blasen.

Den Ofen vorheizen (nicht zu früh, da der Teig sonst zu schnell bäckt und nicht aufgeht). Den Biskuitteig in die vorbereitete Springform geben und bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen. Im Gasherd bei Stufe 4 dauert es etwas länger (regelmäßig Stäbchenprobe).
Sobald der Teig durch ist, aus dem Ofen nehmen und aus der Form lösen. Dann den Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen (damit er unten nicht feucht wird).

Vor der Weiterverarbeitung muss der Biskuit vollständig ausgekühlt sein. Wenn man ihn für eine Torte schneiden möchte, kann man ihn auch gut am Vorabend backen und über Nacht aufbewahren, dann krümelt er weniger.

Zubereitung der Cremes:
Die Kirschen müssen gut abtropfen, am besten einige Stunden in ein Sieb legen.
Die Sahne in einem Topf erwärmen und die weiße Schokolade darin schmelzen. Die Mischung gut abkühlen lassen, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die abgekühlte Sahne steif schlagen, Achtung, durch die Schokolade wird die Masse schneller steif, also nicht zu lange schlagen, sonst erhält man Butterflöckchen.
Ein Drittel der Masse in einer separaten Schüssel mit Quark und einem EL Kirschlikör vermischen.

Nun geht es an das Zusammensetzen der Torte:
Den Biskuit zweimal waagrecht durchschneiden, sodass man drei gleich hohe Böden hat.
Auf den untersten Boden die Kirschen und die Hälfte der Schokosahne verteilen. Den zweiten Biskuit auflegen und mit Kirschlikör beträufeln, dann mit der Quarkcreme bestreichen.
Den obersten Boden auf die Torte legen. Die restliche Schokosahne darauf verteilen und glatt streichen.
Sahne und Zucker für den Guss steif schlagen und die geschlagene Sahne über die Torte gießen, dabei mit einem Spatel die Seiten glatt streichen.

Fertig ist die Torte! Nun gut kühlen, dann hält sie problemlos einige Tage.