Camping
Geflügel
Hauptspeise
Kartoffeln
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
einfach
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gnocchi-Tomaten-Chili-Pfanne mit Putengeschnetzeltem

spicy, scharf, simpel, günstig, lecker, schnell

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 06.02.2019



Zutaten

für
1 Chilischote(n) oder eine Peperoni, rote
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
etwas Butter
500 ml Tomaten, passierte
1 Becher Sahne, ca. 200 ml
400 g Putengeschnetzeltes
n. B. Salz und Pfeffer
400 g Gnocchi, frische
1 Handvoll Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Chili oder Peperoni, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Butter in einer Pfanne schmelzen und die Zwiebeln mit Knoblauch darin kurz anbraten. Darauf die passierten Tomaten und die Chili oder Peperoni geben und aufkochen lassen. Anschließend die Sahne und das geschnetzelte Putenfleisch hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die frischen Gnocchi in die Pfanne geben und 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Pfanne vom Herd nehmen und mit dem frischen Basilikum garnieren.

Tipp: Wer es noch schärfer mag, lässt die Kerne der Chili drin und brät die Chiliwürfel zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch an.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RedSkyline

Dieses Gericht ist echt lecker und schnell gemacht. Bei uns gab es das schon öfter aber auch in anderen Varianten. wir hatten statt Putenfleisch Hähnchenfleisch genommen oder das Fleisch auch mal weg gelassen uns einfach als pastasoße verwendet oder Fleisch einfach separat gebraten.

11.06.2019 16:28
Antworten