Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.01.2019
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 40 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.06.2016
302 Beiträge (ø0,29/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Kartoffel(n)
Avocado(s)
1 große Tomate(n)
Champignons
Frühlingszwiebel(n)
Gambas oder Garnelen, TK
2 EL Mayonnaise
1 Spritzer Zitronensaft oder Limette
1 TL Sriracha-Sauce
2 TL Paprikapulver
  Knoblauchpulver
  Salz und Pfeffer
3 EL Olivenöl
 etwas Chilipulver

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln in Salzwasser kochen, bis sie gar sind. (Oder bereits gekochte Reste verwenden.) Wenn diese abgekühlt sind, würfeln und auf ein Backblech legen. Die Champignons in Scheiben schneiden und neben die Kartoffeln aufs Backblech legen. Alles mit zwei EL Öl beträufeln und einer Prise Knoblauch. Bei 200 Grad circa 20 Minuten im Ofen lassen, bis die Kartoffeln knusprig werden.

Garnelen auftauen lassen und mit einem EL Olivenöl und etwas Chili anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
In der Zwischenzeit die Tomate und Avocado würfeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Frühlingszwiebel klein hacken und zur Tomaten-Avocado-Mischung geben.
Aus Mayonnaise, Sriracha-Sauce, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und einigen Spritzern Zitronensaft eine Sauce anrühren.

Sobald die Kartoffeln und Champignons fertig sind, diese mit den restlichen Zutaten in einer kleinen Schüssel servieren. Mit der Sauce beträufeln.

Die Bowl schmeckt sicherlich in allen möglichen Variationen sehr gut: vegetarisch oder auch mit Fleisch und anderen Gemüsesorten.