Gemüse
Hauptspeise
Lamm oder Ziege
Schmoren
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Lamm-Spinat-Curry

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.07.2019



Zutaten

für
1 kg Lammschulter, Nackenfilet oder Bein (2,5 cm große Würfel)
2 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl
1 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
2 Knoblauchzehe(n)
2 ½ cm Ingwer, frischer
1 Lorbeerblatt
2 TL Garam Masala
1 TL Kümmelpulver
1 TL Korianderpulver
½ TL Kardamomsamen gemahlen
1 Prise(n) Nelke(n) gemahlen
1 Prise(n) Cayennepfeffer
2 EL, gestr. Mehl
200 g Babyspinat
125 g Naturjoghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 90 Min. Gesamtzeit ca. 110 Min.
Zunächst das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Das Lammfleisch würzen und drei bis vier Minuten lang schön braun anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Nun die Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen, kleinschneiden und zusammen mit den Gewürzen in der gleichen Pfanne zwei Minuten lang garen lassen. Danach das Mehl darüber streuen, eine Minute lang umrühren und dann 250 ml Wasser hinzugeben. Erneut umrühren und schließlich das Fleisch wieder in die Pfanne geben. Lorbeerblatt hinzufügen.
Die Hitze etwas reduzieren und alles abgedeckt 1 ½ Stunden lang köcheln lassen.

Nun die Pfanne von der Herdplatte nehmen und den Spinat hinzufügen. Alles gut umrühren, bis der Spinat weich ist. Dann den Joghurt hinzugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Curry mit Basmati-Reis und Tomatensalat servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lamm_DasMusstDuProbieren

Hallo Maria, das Curry ist dann bestimmt noch warm genug, wenn du den Joghurt und den Spinat gleich nach dem Herunternehmen der Pfanne von der Herdplatte hinzufügst. Leider hat sich im letzten Satz ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen. Vielen Dank für deinen Hinweis! Es muss natürlich heißen, dass das Curry mit Basmati-Reis und Tomatensalat serviert werden kann. Wir wünschen dir viel Freude beim Kochen und lass es dir schmecken!

28.02.2019 11:16
Antworten
mare-blue

Würde das gerne ausprobieren, klingt lecker! Hab ein paar Fragen : Auf wieviel sollte die Hitze reduziert werden? Langt kleinste Stufe? Und wenn ich Spinat und Joghurt zugebe, kühlt das dann nicht zu sehr ab, wenn die Platte aus ist? Was bedeutet : dazu Curry servieren? LG Maria

27.02.2019 17:15
Antworten