KFC Style Drumsticks


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

frittierte Hähnchenunterkeulen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 01.02.2019



Zutaten

für
2 kg Hähnchenunterkeule(n) (Drumsticks)
3 Tasse/n Mehl (à 200 - 250 ml Inhalt) zum Panieren

Für die Panade: (Flüssigpanade)

3 Ei(er)
0,33 Liter Mineralwasser mit Kohlensäure
1 Tasse Mehl
½ EL Salz

Für die Panade: (Trockenpanade)

½ EL Thymian, getrockneter
½ EL Senfkörner
1 EL Pfefferkörner, weiße
1 EL Pfefferkörner, schwarze
¼ EL Oregano, getrocknet
3 Tasse/n Mehl
2 EL Paprikapulver, geräuchert
½ EL Ingwerpulver
1 EL Selleriesalz
1 EL Knoblauchsalz
1 EL Salz

Außerdem:

Frittierfett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zuerst die Drumsticks vorbereiten und gegen die Faserrichtung jeweils zweimal mit einem scharfen Messer einschneiden (so werden sie später schneller gar). Dann die Drumsticks etwas salzen und das Salz verreiben. Wer sie etwas schärfer mag, kann sie auch mit scharfen Paprikapulver würzen.

Dann die Flüssigpanade anrühren und dafür 3 Eier, 0,33 l Mineralwasser, 1 Tasse Mehl und Salz mit dem Schneebesen verrühren.

Nun die Trockenpanade anrühren. Dafür Thymian, Senfkörner, weißen und schwarzen Pfeffer sowie Oregano in einer Gewürzmühle schön klein schreddern. Das fertige Pulver zusammen mit den anderen Zutaten für die Trockenpanade gut mit einem Schneebesen vermischen.

Die Drumsticks erst in normalem Mehl panieren. Danach komplett in die Flüssigpanade tunken, anschließend in der Gewürz-Mehl-Mischung wälzen und diese ordentlich an den Drums festdrücken. Nach und nach alle Drumsticks panieren und auf einem Backblech ablegen.

Eine Fritteuse auf 185 Grad Celsius aufheizen und die Drumsticks portionsweise 10 Minuten frittieren. Am besten immer so 6 Stück - es sollten nicht zu viele sein, so dass die Fritteuse die Temperatur besser halten kann.

Nach jedem Frittiervorgang möglichst noch größere schwimmende Reste aus dem Öl mit einer Schaumkelle oder so rausfischen, so dass die Reste nicht im Fett verbrennen.

Tipp: Falls die Sticks nicht sofort verzehrt werden, kann man sie im Backofen warm halten. Aber aufpassen - sie verlieren dadurch etwas an Knusprigkeit. Daher kann man dann vor dem Essen den Backofen nochmal auf Umluft voll hochziehen und die Sticks nochmal aufknuspern. Am besten schmecken sie aber direkt aus der Fritteuse.

Ich habe jetzt schon einige Rezepte durchprobiert und dieses lieferte bei mir erstens die besten Resultate und benötigt zweitens die geringste Vorbereitungszeit, da die Sticks vorher nicht noch einen Tag mariniert werden müssen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.