Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.01.2019
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 36 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
1 Bund Suppengrün
300 g Cabanossi
 etwas Rapsöl, Sonnenblumenöl oder Butterschmalz zum Braten
125 g Schinkenspeck, gewürfelt
150 g Linsen, rote
1 1/2 Liter Gemüsebrühe, ca.
 etwas Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
100 g Erbsen, TK
150 g Gnocchi-Nudeln oder Muschel-Nudeln
Limette(n), unbehandelt
1 1/2 EL Honig, flüssig
8 Stiele Petersilie, glatte

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Das Suppengrün putzen bzw. schälen und waschen. Den Lauch in feine Ringe und die Möhren sowie den Sellerie bzw. die Petersilienwurzel (je nachdem, was euer Suppengrün enthält) klein würfeln. Die Cabanossi in Scheiben schneiden.

In einem Schmortopf etwas Raps- oder Sonnenblumenöl oder Butterschmalz erhitzen und die Schinkenspeckwürfel darin unter Wenden anbraten. Dann die Zwiebelwürfel sowie das vorbereitete Suppengrün zugeben und kurz mit anbraten. Dann die Linsen und die Kabanossischeiben zugeben, mit der Gemüsebrühe ablöschen, mit etwas Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen, aufkochen und dann zugedeckt bei kleiner bis mittlerer Hitze in etwa 15 bis 20 Minuten garen. Etwa 3 bis 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Erbsen zugeben.

Die Nudeln in kochendem, leicht gesalzenem Wasser bissfest garen. Die Nudeln in ein Sieb gießen, kurz abschrecken und gut abtropfen lassen.

Währenddessen von der Limette die Schale fein abreiben, dann die Limette halbieren und den Saft auspressen. Den Honig mit 1 TL schwarzem Pfeffer aus der Mühle, Limettenschalenabrieb und -saft verrühren.

Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter - bis auf etwas zum Garnieren - grob hacken.

Den Eintopf kräftig mit etwas Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Dann die Nudeln und die gehackte Petersilie zugeben und unterrühren. Den Eintopf mit dem Honig-Limetten-Pfeffer beträufelt und mit den übrigen Petersilienblättern garniert anrichten.

Wer mag, kann zusammen mit dem vorbereiteten Suppengrün auch noch ein paar Kartoffel- und Steckrüben- und/oder Kürbiswürfel mit anbraten. Dann aber etwas mehr Gemüsebrühe verwenden. Anstelle von Cabanossi kann man Salsiccia oder geräucherte Mettenden oder Bockwurst oder grobe Bratwurst nehmen. Bei grober Bratwurst: diese vorher in Scheiben geschnitten anbraten.