Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.01.2019
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 42 (19)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.09.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Dip: (Erdnussdip)
15 g Ingwer
45 g Ahornsirup
45 g Sojasauce
Limette(n), Saft davon
180 g Erdnussbutter
100 ml Wasser
  Chilipulver
 evtl. Knoblauch
  Außerdem: (für die Summer Rolls)
20 Blätter Reispapier, ca. 20 cm Durchmesser
Karotte(n)
Paprikaschote(n)
Avocado(s)
Gurke(n)
1 kleiner Eisbergsalat
1 Handvoll Koriander
50 g Reisnudeln

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Erdnussdip:
Den Ingwer und evtl. Knoblauch schälen, hacken und zusammen mit den restlichen Zutaten für den Dip mit einem Zauberstab bzw. Standmixer vermengen, bis die Ingwerstückchen nicht mehr zu erkennen sind. Anschließend den Dip mit Chilipulver abschmecken.

Für die Summer Rolls Karotten, Paprika und Gurke säubern und in feine Streifen schneiden. Die Avocados schälen, entkernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Einige Blätter vom Eisbergsalat waschen und in Stücke schneiden. Die Stängel vom Koriander entfernen und die Blätter grob hacken.

Nun die Reisnudeln, wie auf der Packung beschrieben, zubereiten und eine große Schale mit warmem Wasser befüllen.

Wenn Gemüse und Nudeln so weit vorbereitet sind, das erste Reisblatt ca. 20 - 30 Sekunden in die Schale mit dem Wasser geben und anschließend auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Wenn das Blatt zusammenklebt, kann es einfach noch mal kurz durchs Wasser gezogen werden.

Das nächste Reisblatt im Wasser einweichen und in der Zwischenzeit das fertige Reisblatt mit dem Gemüse belegen. Hierzu am besten etwas Salat in die Mitte Blattes geben, von jeder Gemüsesorte einige Streifen auf dem Salat verteilen und mit etwas Koriander bestreuen. Die schmaleren gegenüberliegenden Ränder des Reisblattes einschlagen, sodass das Gemüse etwas bedeckt ist. Dann einen der breiteren Ränder über das Gemüse schlagen und die Rolle mit etwas Spannung aufrollen.

So fortfahren, bis die Reisblätter aufgebraucht sind. Falls das Einrollen nicht auf Anhieb gut klappt, keine Panik. Es kann ein paar Rollen dauern, bis man die richtige "Technik" für sich gefunden hat.

Tipp: Die Summer Rolls können auch direkt am Tisch von jedem selbst nach Belieben gefüllt werden.