Mousse au Chocolat (ohne Ei)


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.45
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.07.2005 516 kcal



Zutaten

für
80 g Zucker
2 Blätter Gelatine
330 ml Milch
170 ml Schlagsahne
180 g Schokolade, weiße oder edelbitter
2 cl Rum oder Espresso

Nährwerte pro Portion

kcal
516
Eiweiß
8,27 g
Fett
30,50 g
Kohlenhydr.
49,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Gelatine zerkleinern und mit 40 g Zucker in einem Topf mischen. Milch zugießen, leicht unterrühren und Gelatine darin 4 Min einweichen.
Topf auf den Herd stellen. Milchmasse unter stetem Rühren bei geringer Temperatur erhitzen, bis die Gelatine völlig aufgelöst ist. Schokolade zufügen und weiter rühren, bis die Schokolade geschmolzen.
Masse in eine große Schüssel umfüllen, hin und wieder umrühren, bis die Masse vollständig abgekühlt ist.
In einer großen Schüssel Sahne schlagen, bis sie sehr steif ist, dabei restlichen Zucker einrieseln lassen. Abgekühlte Schokoladenmasse langsam portionsweise mit Schneebesen unter die steife Sahne unterheben. Für 30 Min im Kühlschrank kühlen.

Evtl. mit frischen Früchten und Sahne dekoriert servieren



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maren-Link

Ich hab auch die dunkle Mousse gemacht. Auch ohne Zucker und weniger Milch (250ml) dafür mit 200ml Sahne und 3 Blatt Gelatine gemacht. Hab die geschlagene Sahne vor Hand unter die Schokolade gehoben, was der Luftiger definitiv zu gute kam. Bei weißer Schokolade würde ich vermutlich ganz auf Zucker und Milch verzichten

25.12.2017 17:26
Antworten
Maxll

Hallo, ich habe die dunkle Mousse probiert und leider ist sie nicht fest geworden, ich habe dann einfach ein Qimiq eingerührt und es über Nacht ziehen lassen. Sie war perfekt, nicht mehr so süß und tolle Konsistenz, ich werde sie sicher öfter machen.

20.11.2016 19:32
Antworten
patty89

Hallo das Mousse ist sehr lecker. Hier wurde die dunkle Version getestet. Danke für das Rezept lg Patty

25.06.2016 18:40
Antworten
JuniaJakob

Hallo! Ich habe die Mousse gestern mit weißer Schokolade zubereitet, aber, den Rat meiner Vorredner befolgend, den Zucker gleich weggelassen und auch mehr Gelatine genommen. Das Rezept braucht bei weißer Schokolade wirklich absolut keinen zusätzlichen Zucker. Das Ergebnis wäre sicherlich viel zu süß! Bei der Zartbitter-Variante sieht es vermutlich anders aus. Da ich sie auf einem Limoncello-Sirup-Spiegel serviert habe, kam kein weiterer Alkohol in die Mousse, dafür ein wenig fein gehackter Rosmarin. Hat dann super geschmeckt, und alle Gäste wollten Nachschlag. Das fehlende Ei hat man darin nicht vermisst, da die Konsistenz so auch schön locker-luftig war. Fazit: Für eine dunkle Mousse mag das Rezept genau richtig sein. Bei weißer Mousse muss man doch Einiges ändern. Auch die 30 Minuten im Kühlschrank hätten bei mir nie gereicht. (Ich habe das Dessert morgens gemacht, um es abends zu servieren.) Ich danke für das Rezept. Die Basis ist OK, und mit den genannten Änderungen mache ich es sicher noch öfter! Viele Grüße und ein Foto sendet JuniaJakob

06.07.2014 10:42
Antworten
Blue_icebear

nun das die mousse nicht fest wird is ganz einfach zu erklären im rezept steht weiß oder edelbitter in der weißen ist natürlich kein kakao drin der bindet nämlich auch also ist etwas mehr gelantine der richtige weg :-) ich geh davon aus das das rezept auf der dunklen schokolade basiert liebe Grüße ein neuer chefkoch.de fan

13.02.2014 23:12
Antworten
Heike_W

Hallo, habe die Mousse mit weißer Schokolade zubereitet und von vornherein nur 40g Zucker dazu gegeben, was noch zu süß war. Werde das nächste Mal den Zucker komplett weglassen, da die weiße Schokolade selbst schon süß genug ist. Bei mir wurde die Mousse mit drei Blättern Gelatine und drei Stunden Kühlzeit schön fest. Richtig lecker schmeckt sie mit frischen Erdbeeren, die es ja nun wieder gibt... Heike

09.06.2008 09:56
Antworten
evlys

Hallo, da unter meinen Gästen eine werdende Mutti war, wollte ich eine Mousse ohne rohe Eier zubereiten. Mit 3 Blatt Gelatine funktioniert das Rezept ganz gut, die Mousse ist zwar weich, läßt sich aber zu Nocken formen. Geschmeckt hat sie uns leider nicht besonders, außerdem ist sie trotz reduzierter Zuckermenge (nur 60 g) viel zu süß. Also lieber eine "richtiges" Mousse au chocolate mit Eiern zubereiten oder ein ganz anderes Dessert. Grüße evlys

04.02.2008 21:48
Antworten
theghaz

Ich habe dieses Dessert heute gemacht und es hat sehr gut geschmeckt. Meine Freundin will dass ich das jetzt öfter mache! Wurde auch schön locker, hätte nicht gedacht dass das ohne Ei so gut klappt. Ich habe doppelt so viel Gelatine genommen wie im Rezept angegeben und etwas mehr Sahne, damit ist die Creme für meinen Geschmack sogar fast etwas zu fest geworden. Hätte mich auch gewundert, wenn wirklich die normale Menge für 500 ml nötig gewesen wären, die Schlagsahne ist ja geschlagen und also nicht wirklich Flüssigkeit, ausserdem wird die Masse ja auch durch die Schokolade fest. Ich hatte die Mousse allerdings auch deutlich länger im Kühlschrank (etwa 3 Stunden), es kann gut sein, dass die 30 Minuten einfach zu kurz sind.

23.11.2007 21:40
Antworten
mmecitron

Hallo, leider wurde bei mir die Masse auch nicht fest. Das nächste Mal werde ich auch mehr Gelatine nehmen. LG mmecitron

07.11.2007 21:12
Antworten
Pat

Hallo TinchenTine, das Rezept ist sehr lecker. Auch wenn es bei mir nicht fest wurde. Bist du dir da sicher, dass nur 2 Blatt Gelatine reinkommen ?? Habe das Rezept nochmal gemacht und habe eine Packung gemahlene Gelatine genommen das für 500 ml Flüssigkeit ausreichend ist. Entspricht ja auch der Menge in deinem Rezept. Jetzt ist die Mousse fest geworden. Habe statt dem Espresso, Kaffeelikör reingetan. Gruß Pat

18.01.2007 17:42
Antworten