Scharfe Erdnussbuttersuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 31.01.2019



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
etwas Öl zum Braten
1 Kopf Brokkoli
2 große Möhre(n)
1 Dose Tomaten, stückige, ca. 400 g
1 Dose Kichererbsen, ca. 400 g
Gemüsebrühepulver
1 EL Zucker, braun
2 EL, gehäuft Erdnussbutter creamy, nach Belieben mehr
1 EL Sambal Oelek alternativ 1 Chilischote, frisch oder getrocknet
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zwiebeln, Knoblauch und Brokkoli fein hacken. Die Möhren schälen und ebenfalls fein hacken oder grob reiben. Die Kichererbsen abtropfen lassen.

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten. Möhren, Brokkoli, stückige Tomaten, braunen Zucker, Erdnussbutter und Sambal Oelek hinzugeben und so viel Wasser aufgießen, dass alles bedeckt ist. Entsprechend der Wassermenge Gemüsebrühepulver hinzugeben (siehe Anweisung). Danach alles so lange köcheln lassen, bis das Gemüse die gewünschte Bissfeste erreicht hat. Dann Kichererbsen hinzufügen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben noch etwas mehr Flüssigkeit hinzufügen.

Falls frische Chilischoten verwendet werden, würde ich diese am Anfang klein hacken und zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch andünsten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bek33

Ich hatte zwar keinen Brokkoli, die Suppe war trotzdem seeehr lecker! So schön g'schmackig und cremig, ganz ohne Sahne o.ä.! Danke, glg

10.01.2022 17:19
Antworten
Katjaschaaf

Nachtrag: Am nächsten Tag schmeckt sie noch besser, richtig gut :)

18.03.2020 15:31
Antworten
Katjaschaaf

Es ist ganz lecker, aber es fehlt irgendwas, deshalb habe ich die Suppe grob püriert und ein halbes Glas Erdnussbutter beigefügt. Es trifft die Geschmacksnerven ansonsten nicht so sehr, wahrscheinlich habe ich die Suppe cremiger erwartet.

17.03.2020 21:43
Antworten