Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Italien
Europa
Pasta
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Spaghetti con polpette "Pompeji"

Spaghetti mit Hackbällchen in Tomatensauce

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 30.01.2019



Zutaten

für
200 g Rinderhackfleisch
40 g Brötchen, altbacken
1 EL Vollmilch
1 Ei(er)
15 Blätter Basilikum
½ Bund Petersilie, glatt
etwas Meersalz aus der Mühle
etwas Pfeffer aus der Mühle
100 g Parmesan
1 Chilischote(n), rot
400 g Tomate(n), fruchtig
etwas Olivenöl
1 m.-große Zwiebel(n), rot
2 Knoblauchzehe(n)
evtl. Rotwein
200 g Spaghetti

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Brötchen kurz in warmem Wasser einweichen und anschließend sorgfältig - z. B. in einem Küchentuch - ausdrücken. Dann in möglichst kleine Teile zerpflücken. Frische Petersilie und Basilikum fein hacken, Parmesan frisch reiben.

Rinderhack, das zerpflückte Brötchen, Milch, Ei(er), Petersilie, Basilikum, Meersalz und Pfeffer sowie 2 EL Olivenöl und rund 80 g Parmesan zusammen in eine große Schüssel geben. Wer es gern pikant mag, darf gern auch noch etwas frisch gehackte Chilischote hinzufügen. Alles zusammen mindestens 10 Minuten sorgfältig zu einer homogenen Masse verkneten. Daraus mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen rollen, die möglichst nicht größer als 1,5 cm im Durchmesser und etwa gleich groß sein sollten.

Tomaten rund 10 Sekunden in heißes Wasser eintauchen und herausnehmen. Anschließend die Schale entfernen und würfeln.

Zwiebel und Knoblauch grob würfeln und in Olivenöl in einer großen Pfanne anschwitzen. Tomatenwürfel hinzufügen und erhitzen, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Langsam etwas heißes Wasser zugeben und anschließend die Hackbällchen vorsichtig in den Sugo rollen lassen. Wer mag, darf nun noch einen guten Schluck eines "satten" Rotweins dazugeben. Temperatur reduzieren und in der zugedeckten Pfanne 50-60 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Falls notwendig, zwischendurch nochmals etwas heißes Wasser auffüllen (vorsichtig dosieren, damit der Sugo nicht zu flüssig wird!).

Tipp: je länger die Kochzeit, umso intensiver wird der Geschmack!

In einem Pastatopf die Spaghetti nach Packungsanweisung "al dente" zubereiten, nach dem Abseihen kurz mit kaltem Wasser abschrecken und sorgfältig im Lochsieb abtropfen lassen. Spaghetti zum Sugo geben und gut durchmischen.

Auf Pastateller verteilen und nach Belieben mit etwas frischem Parmesan bestreuen. Die Teller mit ein oder zwei Blatt Basilikum dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.