Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.01.2019
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 36 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.11.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 Dose/n Thunfisch à 200 g
Ei(er)
2 m.-große Tomate(n)
 n. B. Rapsöl
 n. B. Salz und Pfeffer
 n. B. Paprikapulver

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln und Tomaten fein hacken. Thunfischdosen öffnen und Flüssigkeit ablaufen lassen. Die Thunfischmasse mit der Gabel verkleinern.

Ca. 1 EL Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Zwiebeln dazugeben, Knoblauchzehen hineinpressen und andünsten. Thunfisch und Tomaten hinzugeben und kurz mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

In der Zwischenzeit die 8 Eier in eine Schüssel schlagen und mit einer Gabel oder einem Schwingbesen verquirlen. Die Thunfischmasse zu den Eiern geben und alles verrühren. Evtl. nachwürzen.

In einer Bratpfanne reichlich Öl (ca. 2 cm hoch) erhitzen. Sobald das Öl heiß genug ist, die Masse mit einem Suppenkelle portionsweise hineingeben. Bei mittelhoher Hitze auf beiden Seiten je 2,5 bis 3 Minuten frittieren, bis sie goldgelb und außen etwas knusprig sind. Die Masse ergibt etwa 12 Portionen.

Die Thuna-Omelettes passen gut zu Reis und zu Sweet-Chili-Sauce. Als Variation kann man auch fein gehackte Champignons oder frischen Ingwer in die Masse geben. Die Tomaten nicht weglassen, da sie die Omelettes schön saftig machen.

Ein Rezept von der philippinischen Mutter meines Mannes.