Asien
China
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Pilze
Schwein
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chinesische scharf-saure Suppe à la Szechuan

Beliebte Bauernsuppe in Szechuan, die hier jedoch ohne Hühnerblut zubereitet wird.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.01.2019



Zutaten

für
100 g Schweineschnitzel
4 m.-große Shiitake-Pilz(e), getrocknet
10 Pilze (Wolkenohren), getrocknet
10 Blüten (Goldnadeln), getrocknet
2 Scheibe/n Tofu (Bohnenquark-Kuchen)
1 EL Tapiokamehl
2 EL Reiswein (Arak Masak)
2 kleine Ei(er)
1 Prise(n) Salz
2 TL Erdnussöl, nicht raffiniert
10 g Koriandergrün

Für die Marinade:

1 Prise(n) Salz oder Aji-No-Moto
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
1 EL Sojasauce, dunkel, süß
1 TL Reiswein (Arak Masak)
1 TL Tapiokamehl
1 EL Orangensaft
1 TL Sesamöl, dunkel

Gewürze:

1 Prise(n) Salz oder Aji-No-Moto
1 EL Zucker, weiß
1 EL Sojasauce, light
1 EL Sojasauce, süß
3 EL Reisessig, dunkel, Yongghun Laogu oder Chinkiang-Essig (Gold Plum)
2 kleine Chilischote(n), rot
2 TL Sesamöl, dunkel

Für die Brühe:

300 g Hühnerschenkel
400 g Schweineschulter, mager
300 g Räucherschinken, ohne Schwarte
50 g Schnittsellerie (Schnittselleriestängel), frisch oder TK
40 g Karotte(n), grob geraspelt
10 g Ingwer, frisch oder TK
1 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 45 Minuten
Das Fleisch für die Brühe in ca. 3 cm große Stücke zerkleinern und abspülen. Die frische Schnittsellerie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und einfrieren. Die Stängel quer in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Eine Karotte waschen, schälen und die erforderliche Menge mit einer groben Raspel abraspeln. Den Ingwer waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Alle Zutaten für die Brühe in einen 3-Liter-Kochtopf mit Deckel geben und 3 Stunden mit angehobenem Deckel köcheln lassen. Den entstehenden Schaum mit einem Schaumlöffel abschöpfen, bis die Brühe klar ist.

Die Pilze und die Goldnadeln mit etwas von der heißen Brühe (also während des Köchelns entnehmen) einweichen. Die erkaltete Brühe abpressen und zurück in den Kochtopf geben.
Die Hüte der Shiitake-Pilze in möglichst dünne Streifen schneiden, die zähen Stiele im Kochtopf mitkochen lassen. Die Wolkenohren in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Die Goldnadeln quer in ca. 5 cm lange Stücke schneiden.

Zum Marinieren Salz, Pfeffer und Sojasauce mit dem Reiswein mischen und die Fleischstücke damit einpinseln. Das Tapiokamehl darüber streuen und den Orangensaft in einer Richtung einrühren. Das Fleisch 45 Minuten marinieren und dann das Sesamöl dazumischen.

Den Bohnenquark in ca. 5 x 5 mm dicke Streifen schneiden. Das Tapiokamehl mit dem Reiswein in einer Tasse anrühren. Die Eier aufschlagen und mit einer Prise Salz und dem Erdnussöl verquirlen.

Die Chilis waschen, entkernen, längs in dünne Fäden schneiden und die Stiele verwerfen.

Die fertige Brühe (ca. 700 g) mit einem feinen Sieb abseihen. Das ausgekochte Gemüse verwerfen, das Fleisch anderweitig verwenden. Die Brühe zurück in den Kochtopf geben und zum Kochen bringen. Die Pilze, Goldnadeln und Chilis zufügen. Mit Salz, Zucker, den Sojasaucen und dem Reisessig würzen. Das Schweinefleisch zugeben und darauf achten, dass die Stücke nicht verkleben. Die Bohnenquarkstreifen in die Brühe geben. Sobald die Suppe wieder kocht, das Tapiokamehl-Reiswein- Gemisch kurz durchrühren und unter Rühren in die Brühe fließen lassen. Wenn das Tapiokamehl gebunden hat, den Topf vom Herd nehmen. Die verquirlten Eier langsam unter sanftem Rühren einfließen lassen. Die Korianderblätter über die Suppe streuen, den Deckel aufsetzen und 1 Minute reifen lassen.

Die Suppe auf die Servierschalen verteilen, je 1 TL Sesamöl zugeben und heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.